Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Judith Schalansky kommt nach Greifswald
Vorpommern Greifswald Judith Schalansky kommt nach Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 04.11.2018
Judith Schalansky bei einem Auftritt 2016 in Greifswald Quelle: Vincent Leifer
Greifswald

 

Am 7. November können die Greifswalder um 20 Uhr im Koeppenhaus die Schriftstellerin Judith Schalansky erleben. Sie stellt ihr bei Suhrkamp erschienenes neues Buch „Verzeichnis einiger Verluste“ vor. Bereits einen Tag zuvor, am 6. November um 18 Uhr, ist die in Greifswald geborene Autorin Gast in der Reihe „Koeppen im Herbst, die von der Internationalen Wolfgang Koeppen Gesellschaft und dem Wolfgang-Koeppen-Archiv in Kooperation mit dem Krupp-Kolleg veranstaltet wird. Katharina Krüger und Andrea Werner präsentieren mithilfe von Notizen, Briefen und Fotografien wichtige Schreiborte des aus Greifswald stammenden Schriftstellers. Judith Schalansky liest Briefe von Koeppen sowie eigene Texte. Im Gespräch wird sie aus eigener Erfahrung berichten, welche Rolle Orte und Ortswechsel für ihr Schreiben spielen.

Judith Schalansky, hat an diesem Wochenende den renommierten Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2018 erhalten. Die 1980 in Greifswald geborene Autorin hat Kommunikationsdesign und Kunstgeschichte studiert. Ihre Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Darunter sind Bestseller wie „Atlas der abgelegenen Inseln“ und „Der Hals der Giraffe“. Schalansky lebt heute in Berlin.

eob

Greifswald Junge Politiker gründen eigene Partei - Neue Partei aus Greifswald will Politik umkrempeln

Die Freiparlamentarische Allianz (FPA) setzt sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen, Abrüstung und Volksabstimmungen ein

04.11.2018

In Mecklenburg-Vorpommern finden am Sonnabend gleich drei Bürgermeisterwahlen statt.

04.11.2018

Ein Jahr nach dem Abriss des Vorgängers wurde im Jahre 1998 das Greifswalder Freizeitbad eröffnet. Planungen aus dem Jahre 1972 sahen sogar ein großes Sport- und Freizeitzentrum vor.

03.11.2018