Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schieflage bei der Hafenbahn Ladebow?
Vorpommern Greifswald Schieflage bei der Hafenbahn Ladebow?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 27.10.2017
Die Kosten für das Gleis nach Ladebow, auf dem sie gut wie nie ein Güterzug fährt, werden im Schwarzbuch der Steuerzahler angeprangert. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Hat der Bund der Steuerzahler Recht, wenn er im berühmten Schwarzbuch schreibt: Die Hafenbahn, die vom Bahnhof Greifswald bis zum Industriehafen Ladebow fährt, sei ein „defizitäres Geschäft“, ein Beispiel für die Verschwendung von Steuergeldern?

Greifswalds Stadtsprecherin Andrea Reimann ist empört. „Der Bericht strotzt vor Fehlern“, sagt sie. Mehrere Zahlen und Fakten darin seien falsch. Doch die Grundaussage des Steuerzahlerbunds kann die Stadtverwaltung nicht leugnen: dass die Gleise jedes Jahr rund 35000 Euro städtisches Geld schlucken und seit Jahren kaum ein Güterzug darauf fährt.

Bausenatorin Jeannette von Busse meint, verkaufen könne Greifswald die Anlage trotzdem nicht. „Es besteht eine Betriebs- oder Andienungspflicht der Strecke an Dritte.“ Das gelte unabhängig von den Einnahmen. „Es kommt auch niemand auf die Idee, das öffentliche Straßenverkehrsnetz infrage zu stellen.“

Sybille Marx

Mehr zum Thema

Unter keinen anderen Verkehrsbedingungen ist das Auge so gefordert wie bei Dunkelheit und Dämmerlicht. Wer nachts unterwegs ist, sollte zudem bedenken, dass der Körper eigentlich auf Ruhe eingestellt ist.

24.10.2017

Wenn Unfälle mit Tieren passieren, ist die Unsicherheit groß: Einfach wegfahren, das Reh zum Tierarzt bringen oder doch die Polizei rufen? Dabei ist ein überlegtes Vorgehen sehr wichtig, um nicht Ärger mit der Versicherung zu bekommen.

24.10.2017

Kindersitze sollen die kleinen Passagiere sicher im Auto transportieren. Das tun auch die meisten, wie die Stiftung Warentest festgestellt hat. Unter den 16 geprüften Sitzen sind 12 „gute“. Zwei fallen aber mit einem „Mangelhaft“ durch.

24.10.2017

In Karlsburg pflanzen Paten Apfel- und Birnenbäume, die längst als vergessen galten.Auch die Kitakinder machen mit.

27.10.2017

Der Greifswalder Rentner Edgar Kobi findet: Große Einkaufs- und Baumärkte sollten Rollstühle zum Ausleihen bereit stellen und überhaupt mehr an die Bedürfnisse von Gehbehinderten denken.

27.10.2017

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern und die Witeno GmbH luden zum Jahresempfang in Greifswald. Über 100 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und dem öffentlichen Leben kamen.

27.10.2017
Anzeige