Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schilder weisen Weg zur alten Flugplatzsiedlung
Vorpommern Greifswald Schilder weisen Weg zur alten Flugplatzsiedlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 18.02.2017
Flugplatzsiedlung in Ladebow.

In Ladebow machen neue touristische Wegweiser auf die frühere Flugplatzsiedlung aufmerksam. Bis zum Beginn der Tourismussaison solle eine Tafel hinzukommen, die über den architektonischen und geschichtlichen Hintergrund der Siedlung informiert, teilte die Stadtverwaltung gestern mit. Die ehemalige Flugplatzsiedlung steht seit 1992 auf der Denkmalliste Greifswalds. Auf Anregung der Ortsteilvertretung Wieck/Ladebow wurde im vergangenen Jahr eine ausführliche Denkmalwertbegründung für sie erstellt. Demnach ist die Siedlung „ein bedeutsames Kulturdenkmal, das den Siedlungsbau der 1930er Jahre in Greifswald dokumentiert“. Die Strukturen der Siedlung – das vereinheitlichte Erscheinungsbild der Gebäude, Straßen, Plätze, Gärten und Gehölze – sind im Wesentlichen erhalten. 1934 war in Ladebow zunächst ein Sportflugplatz errichtet und noch im selben Jahr zur militärischen Nutzung ausgebaut worden. Basierend auf den Traditionen des Siedlungsbaus der 1920er Jahre entstand ab 1935 eine Militärwohnsiedlung für Offiziere, Soldaten, Witwen und Zivilangestellte. Die militärischen Anlagen wurden 1947 gesprengt. Die Siedlung indes wurde nach 1990 saniert.

OZ

Entlang der Ferieninsel büßen Gemeinden Strand ein, andere erhalten Zuwachs

18.02.2017
Greifswald Greifswald/Koserow - Hilfsaktion im Elisenpark

Menschenkette soll Geld zugunsten Kranker einbringen

18.02.2017

Auf der Boddeninsel Koos leben nur noch zwei Familien – ohne Trinkwasserleitung vom Festland

18.02.2017
Anzeige