Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schiris dringend gesucht
Vorpommern Greifswald Schiris dringend gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.04.2013

FußballDer Fußballverband Vorpommern (FVV) hat im Schiedsrichterwesen massive Probleme. FVV-Obmann Jörg Mohr: „Geht der Trend so weiter, werden wir in ein oder zwei Jahren akute Schwierigkeiten haben, den Spielbetrieb zu sichern.“ Derzeit sei die Abwanderungsrate bei den Unparteiischen des Kreises viel zu hoch. Grund genug für die Verbands-Offiziellen, im Juni einen Schiedsrichterlehrgang anzubieten.

An zwei Wochenenden wird den Anwärtern dann die Möglichkeit geboten, an einer Schulung teilzunehmen und schließlich die Prüfung zu absolvieren. „Die Ausbildung wird umfassend sein — die Prüfungen werden in Theorie und Praxis abgenommen“, erläutert Benjamin Gau. Der zentrale Ansetzer des FVV ist selbst seit vielen Jahren Schiedsrichter. Gau erinnert sich auch an das letzte Jahr: „Dort konnten wir über 20 Interessenten ausbilden.“ Die Statuten des Verbandes sehen vor, dass jeder Verein, der eine Männermannschaft zum Spielbetrieb angemeldet hat, auch mindestens einen Unparteiischen pro Saison melden muss. Ab der Landesklasse müssen es sogar zwei Referees pro Herren-Team sein.

Die zukünftigen Schiris werden für ihre Einsätze entlohnt. Neben den Spesen werden auch die Fahrtkosten erstattet. „Allerdings haben unsere Unparteiischen auch Verpflichtungen zu erfüllen“, sagt Gau. Demnach müssen im Monat mindestens zwei Partien geleitet werden. Nicht viel, wenn man sich die aktuelle Situation vor Augen führt. „Die meisten unserer Kollegen müssen derzeit pro Wochenende zweimal ran und brauchen daher dringend Entlastung“, weiß Mohr.

Vereine, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommen und keine entsprechende Zahl an Schiedsrichtern aufweisen, sind nur schwer zu sanktionieren. „Ein Ausschluss vom Spielbetrieb kommt nicht in Betracht“, so Mohr. Demnach blieben nur Geldstrafen, Punktabzüge und gegebenenfalls Zwangsabstiege.

Info: Lehrgang am 15./16. Juni in Greifswald und 22./23. Juni in Torgelow. Am zweiten Wochenende erfolgt die Theorie- und Praxisprüfung. Anmeldungen in der FVV-Geschäftsstelle unter

☎ 03834 512 158.

mt

Laut Statistik der Uni gab die Hochschule im letzten Jahr 45,1 Millionen Euro Drittmittel aus. 2011 waren es 43,2 Millionen Euro. Auf die Unimedizin entfiel mit 21,4 Millionen Euro etwas weniger Geld als 2011 (22,6 Millionen).

15.04.2013

In den Bibliotheken scheinen derzeit seltsame Dinge vor sich zu gehen. Als ich eines schönen Tages drei Bücher zu meinem Bachelorthema im Keller der Germanistik heraussuchen wollte, musste ich feststellen, dass eins nicht aufzufinden war.

15.04.2013

Auf einem Grundstück an der Rakower Straße fanden Archäologen das Abzeichen eines Pilgers.

15.04.2013
Anzeige