Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schon 250 Anmeldungen für das Stadtradeln
Vorpommern Greifswald Schon 250 Anmeldungen für das Stadtradeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2016

Rund 250 Teilnehmer in 34 Teams haben sich inzwischen für das zweite Greifswalder Stadtradeln angemeldet. Im Rahmen eines deutschlandweiten Wettbewerbs können sie und weitere Greifswalder sich bald wieder mit anderen Städtern messen: Welche Kommune schafft die meisten Fahrradkilometer in drei Wochen und vermeidet so am meisten CO2

-Ausstoß? Wer schneidet in MV am besten ab? Angemeldet sind neben Greifswald bereits die Städte Rostock, Schwerin und Ludwigslust.

Bei der Premiere im letzten Jahr landete Greifswald bundesweit auf Platz 101 von 341 Städten. Insgesamt 731 Teilnehmer hatten hier stattliche 77240 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Eine familienfreundliche Auftakttour, organisiert vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), soll am 18. Mai um 17 Uhr auf dem Greifswalder Markt starten. Den Abschluss des Wettbewerbs bildet am 5. Juni ein Stadtwerke-Fahrradfest. Der ehemalige Radprofi Uwe Ampler (Olympiasieger und Friedensfahrtgewinner), soll an diesem Tag eine Radausfahrt nach Lubmin begleiten, Box-Weltmeister Sebastian Sylvester führt die Familienrunde an.

Teilnehmen kann jeder, der in Greifswald lebt. Schon ab zwei Personen können sich auch Teams bilden, die gemeinsam möglichst viele Strecken beruflich und privat mit dem Fahrrad zurücklegen und ihre Kilometer online eintragen.

Info: www.greifswald.de

OZ

Die Tariferhöhung im öffentlichen Dienst macht im städtischen Haushalt in diesem Jahr zusätzliche Kosten von 460000 Euro aus. Das teilt Petra Demuth als Leiterin der Personalabteilung mit.

12.05.2016

In einen Bus ein- und wieder auszusteigen, gehört zu den selbstverständlichen Dingen, über die die meisten von uns nicht weiter nachdenken.

12.05.2016

Die Stadt hat die noch ausstehenden Baugenehmigungen für die Neubauten auf dem Gelände der KAW-Hallen am Bahnhof erteilt. Das teilte Thilo Kaiser, Leiter des Stadtbauamtes, mit.

12.05.2016
Anzeige