Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schuhdieb flieht ohne Beute
Vorpommern Greifswald Schuhdieb flieht ohne Beute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 30.10.2018
Die Polizei sucht einen Greifswalder Schuhdieb. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Greifswald

Ein Schuhdieb ist am Dienstag in der Greifswalder Innenstadt ohne Beute entkommen und wird nun von der Polizei gesucht. Der Mann wollte laut Polizei gegen 12 Uhr zwei Paar Schuhe aus einem Geschäft entwenden, wurde dabei jedoch von einer Verkäuferin beobachtet. Als sie versuchte, den Unbekannten aufzuhalten, habe er sie gegen eine Wand geschubst und seine Flucht fortgesetzt. Dies bekam ein Passant mit und versuchte ebenfalls, den Tatverdächtigen an der Flucht zu hindern. Der Mann verlor dabei seinen Rucksack mit dem Diebesgut im Wert von etwa 170 EUR, konnte jedoch unerkannt fliehen.

Die Zeugen beschrieben den Mann mit südländischem Aussehen als etwa 165 cm groß und etwa 30 bis 35 Jahre alt. Mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Thomas Pult

Greifswald Jetzt ist Weitenhagen am Zug - Fusion im Greifswalder Umland?

Bis zum Jahresende könnte Diedrichshagen Ortsteil von Weitenhagen werden. In einer gut besuchten Einwohnerversammlung sah eine Mehrheit der Bürger vor allem Vorteile in einer Fusion.

30.10.2018

Ende 2017 sollte Greifswald eine Förderrichtlinie für Wohnungsbau haben. Das steht in einem Bürgerschaftsbeschluss. Bis heute fehlt so ein Papier. Wir hatten keinen Auftrag, sagt die Bausenatorin.

30.10.2018

Rund 10.000 Menschen im Landkreis sind arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahr haben 809 Personen mehr eine Beschäftigung.

30.10.2018