Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Sechs Remis beim Favoriten
Vorpommern Greifswald Sechs Remis beim Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.11.2017
Greifswald

Im Spitzenspiel der Oberliga Nordost unterlag der Greifswalder Schachverein im Auswärtsspiel bei König Tegel II mit 3:5. Die Berliner, die eine Runde zuvor bereits den Zweitbundesliga- Absteiger Rotation Pankow bezwungen hatten, nahmen die Ryckstädter als Gegner offensichtlich sehr ernst. Immerhin fünf internationale Titelträger boten sie für das Match auf. Was für eine Qualität das ist, wird deutlich, wenn man weiß, dass alle Vereine aus ganz MV keine zehn Titelträger aufstellen könnten.

Die Greifswalder wehrten sich nach Kräften. Teschke gelangte in einer zweischneidigen Variante des Budapester Gambits mit einen Mehrbauern ins Endspiel doch Fide-Meister Boris Dimitrijeski konnte dessen Bauernschwächen ausnutzen und erreichte die Punkteteilung. Auch Müller, der die weißen Steine führte, gelang es, den Internationalen Meister Steve Berger unter Druck zu setzen, doch der hielt dem Druck mit seiner Erfahrung stand – das Remis folgte. Punkteteilungen erreichten auch Weber, Leisner, Stubbe und Kalhorn. Zwei verlorene Duelle besiegelten die 3:5-Niederlage.

Erfolgreicher war der GSV II in der Verbandsliga. In einem äußerst spannenden Heimspiel gegen Eintracht Neubrandenburg behielten die Boddenstädter mit 5:3 die Oberhand. Schwahn und Nauschütz brachten den GSV II in Führung. Nach Remisen von Reyer und Grehl hieß der Zwischenstand 3:1, aber die Greifswalder hatten an den verbliebenen vier Brettern jeweils schlechtere Stellungen weniger zu verteidigen. Doch nur eines der Spiele ging verloren. Sowada und Fromm erreichten die Punkteteilung. Hervorzuheben ist der Siegeswille des Nachwuchsspielers Jannis Troyke.

Die Teams GSV III und GSV IV hatten in der Bezirksliga Ost Heimrecht. Dabei spielte der GSV III gegen das erfahrene Team FHSG Stralsund III 4:4-Uentschieden, während das junge Nachwuchsteam GSV IV glücklich, aber keineswegs unverdient knapp mit 4,5:3,5 gegen Motor Wolgast II die Oberhand behielt.

Bereits am Sonnabend kämpften die U-12-Spieler des Greifswalder SV in der Staffel Ost der Schülerliga um Punkte. Vormittags setzte es eine vermeidbare 1:3-Niederlage gegen die TSG Neustrelitz, nachmittags konnten sich die Jungs dann mit 3:1 gegen Eintracht Neubrandenburg durchsetzen. Über den Einzug ins Finale der besten sechs Teams wird voraussichtlich erst am allerletzten Spieltag entschieden.

Ralf Kriese

Sieben Männer und Frauen entsandten die Tennis- Cracks aus Greifswald und Neuenkirchen zu den diesjährigen Landesmeisterschaften unterm Hallendach in Stralsund.

15.11.2017

Die Verbandsliga-Fußballer des Greifswalder FC haben bei der gestrigen Auslosung des Viertelfinales im Landespokal ein Hammer-Los erwischt. Sie empfangen Drittligist Hansa Rostock.

15.11.2017

Weltklimarat zeichnet Projekt der Michael-Succow-Stiftung aus

15.11.2017