Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Seeteufel, Gundeln und ein Lumb: Neue Meerestiere fürs Ozeaneum gefangen
Vorpommern Greifswald Seeteufel, Gundeln und ein Lumb: Neue Meerestiere fürs Ozeaneum gefangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.09.2016

Neue Meerestiere sind in Stralsund eingetroffen. Das Tauchteam des Ozeaneums ist am Dienstag von einer zweiwöchigen Expedition aus Norwegen zurückgekehrt. Die dort gefangenen Tiere sind am Dienstag in einem speziell umgebauten Transporter nach Stralsund gelangt.

Vor der nordnorwegischen Küste vor Ålesund hat das sechsköpfige Team unter anderem zwei Seeteufel, einen Lumb sowie zwei bislang noch nicht gezeigte Grundelarten für die Aquarien gesammelt. „In diesem Jahr waren wir erstmals im Spätsommer unterwegs. Im Vergleich zu den bisherigen Reisen im Frühjahr herrschten andere Licht- und Temperaturverhältnisse“, erklärt Aquarienleiter Alexander von den Driesch. Da das Wasser eine Temperatur von bis zu 16 Grad hatte, seien viele Krebse in tieferes Wasser abgewandert. Deshalb waren mehr Fische in den oberflächennahen Wasserschichten zu finden.

Zu den Höhepunkten zählte ein Tauchgang auf 90 Meter Tiefe zu den Kaltwasserkorallen am Gipfel eines Unterwasserberges. Die Taucher sammelten Gorgonien für die Kaltwasserkorallenbecken im Ozeaneum.

Die anschließende Dekompressionszeit verlangte ihnen 130 Minuten Geduld und Nervenstärke in der kalten Dunkelheit des Nordatlantiks ab.

Bevor die neuen Meerestiere in den Schaubecken des Ozeaneums zu sehen sein werden, müssen sie sich hinter den Kulissen an Futter, Salzgehalt und Temperatur im Aquarium gewöhnen.

OZ

Flüchtlingskinder in Greifswald schreiben ihre deutschen Lieblingswörter auf und erklären, warum sie diese Begriffe mögen – so beeindruckend wie anrührend

15.09.2016
Greifswald Sportfest der Gymnasien: 800 Schüler aus Vorpommern wetteiferten in Greifswald - Sie kamen, sahen und liefen

Das Sportfest der Gymnasien lockte Hunderte her – trotz Streit zwischen Stadt- und Kreissportbund

15.09.2016
Greifswald Rosengarten: Stadt erwägt Umgestaltung, Ideen gibt es viele - Politiker fordern ein Denkmal für Rudolf Petershagen

Vernachlässigter Teil des Rosengartens müsste schön gemacht werden, finden viele / Bürgerschaftsmitglieder schlagen vor: Über die Ehrung sollten Bürger entscheiden

15.09.2016
Anzeige