Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Sieben Medaillen für die Ringer
Vorpommern Greifswald Sieben Medaillen für die Ringer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 26.02.2016
Tim Wichmann (rot) konnte sich Silber erkämpfen. Quelle: swi

Mit sieben Athleten waren die Greifswalder Ringer bei den diesjährigen offenen Norddeutschen Meisterschaften in der Landeshauptstadt Schwerin vertreten. In den Altersklassen der Männer sowie der A- (Jahrgänge 1999-2001) und B- Jugend (Jahrgänge 2002-2004) ging es in beiden Stilarten auf Medaillenjagd. Am Ende gab es sieben Mal Edelmetall.

Insgesamt gingen 181 Teilnehmer aus 37 Vereinen über die Waage und ließen sich in die Startlisten eintragen. Nach 327 Kämpfen standen die Meister und Platzierten fest.In der B-Jugend bis 54kg sicherte sich Samad Abdursakow den Titel des Norddeutschen Meisters, indem er bereits in den Vorrundenkämpfen alle Gegner in seinem Pool bezwang und auch im Finale gegen Ayub Gadaev vom SV Berlin-Buch nach Armdrehschwung auf Schulter siegte. Für Sulim Abdursakow (B-Jugend bis 38kg) ging es nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde, im kleinen Finale um den dritten Platz.

Sulim ließ sich nicht beeindrucken, gewann den spannenden Kampf und sicherte sich die Bronzemedaille.

Nach einem Auftakt-Schultersieg musste Tim Wichmann (B-Jugend bis 63kg) im zweiten Kampf, aufgrund eines kleinen Fehlers in der Grifftechnik, den der Gegner zu seinem Vorteil nutzte, eine Niederlage einstecken. Im folgenden Kampf gegen den Dauerrivalen Hanno-Matti Hänsel (SAV Torgelow) konnte Tim zweimal erfolgreich zum Soupless ansetzen und gewann mit 8:0 aufgrund technischer Überlegenheit. Das bedeutete Platz zwei und Silber.

In der A-Jugend bis 100kg traten für Greifswald Artur Schmidt und Karl Marbach an. Artur überzeugte mit seinem Können indem er zwei seiner Gegner nach Wurf Brust schulterte. Drei weitere Siege aufgrund technischer Überlegenheit, bereits in der ersten Minute, bedeuteten für Artur den Titel Norddeutscher Meister. Des weiteren wurde Artur aufgrund seiner Leistung als bester Kämpfer seiner Altersklasse geehrt. Auch Karl besiegte vier seiner Gegner souverän, einzig seinem Trainingspartner Artur war er unterlegen.

Ilian Marziev traf in der Altersklasse der Männer bis 75kg in seiner ersten Runde auf Alperen Önder vom TRV Berlin und musste sich mit 11:12 Punkten, in einem Kampf über die volle Distanz, denkbar knapp geschlagen geben. Im nächsten Kampf gegen den zweimaligen deutschen Meister und Vize-Europameister Karan Mosebach (MSV 90 Magdeburg) konnte Ilian nichts ausrichten und verlor nach Punkten. Am Ende stand die Bronzemedaille zu Buche.

Bahaeddin Moradi (Männer bis 98kg) rundete das Ergebnis der Greifswalder mit einem zweiten Platz nach drei Siegen und einer Niederlage ab.

Siebenmal Edelmetall waren die Konsequenz der erbrachten Leistungen und belohnten die Greifswalder Ringer mit dem fünften Platz in der Vereinswertung.



swi

Bezahlbarer Wohnraum ist das Ziel einer Arbeitsgruppe der Bürgerschaft. Für den Vorsitzenden Erik von Malottki (SPD) liegt die magische Grenze bei acht Euro Kaltmiete pro Quadratmeter.

26.02.2016

Die Stadt müsste um die 60 000 Euro in das zusätzliche Angebot während des Weihnachtsmarktes investieren / Sponsoren machen sich rar

26.02.2016

Seit fünf Jahren gibt es dieses Ehrenamt in Greifswald. Bringt es was? Der Kinderschutzbund ist enttäuscht.

26.02.2016
Anzeige