Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Sieg aus der Hand gegeben

Sieg aus der Hand gegeben

Karlsburg/Züssow dominiert 60 Minuten / Nach 2:0-Führung endet das Spiel 2:2

Voriger Artikel
Polizei klärt Diebstahlserie auf
Nächster Artikel
Seebad hat nun ein Rollicamp

Marcus Bischoff (l.) schoss für die SG Karlsburg/Züssow im Spiel gegen SV Neubrandenburg (hier Steffen Baumann) zwei Tore.

Quelle: Ronald Krumbholz

Züssow 45 Minuten überzeugten die Fußballer des Landesligisten SG Karlsburg/Züssow mit purer Dominanz. Nach 60 Minuten führten sie mit 2:0. Doch am Ende der Partie gegen Hanse Neubrandenburg mussten sie sich mit einem 2:2 zufriedengeben. „Vor dem Spiel hätte ich ein Remis sofort angenommen. Ich bin dennoch zufrieden, die Jungs haben sich ordentlich ins Zeug gelegt“, sagte SG-Trainer Edwin Hübner, der Stammtorhüter Schmidt durch Dennis Henkel ersetzen musste. „Henkels Leistung war fehlerfrei“, lobte Hübner.

In der 4. Minute ging die SG durch Marcus Bischoff in Führung. Die SG spielte immer besser. So hatte Bischoff eine weitere dicke Chance, doch der Ball sauste knapp am Kasten vorbei. In der 10. Minute verhinderte Stachowiak das 1:1. Danach waren die Gäste hauptsächlich in der Abwehr beschäftigt. Die SG-Chancen häuften sich. Doch Stark (15. Minute), Schuldt (30./32.) und Goalgetter Bischoff fehlten die Zielgenauigkeit ebenso wie dem Neubrandenburger Grapentin, der den Ball am Pfosten (35.) vorbeischob. Den Schlusspunkt setzte wieder die SG. Schuldt traf kurz vor der Pause aber nur den Pfosten.

„Diese Unterbrechung tat uns nicht gut“, sagte Hübner. So musste die SG in der 47. Minute die erste brenzlige Situation überstehen. Henkel parierte großartig. Drei Minuten später verhinderte Troge das 1:2. Dann eroberte Stark den Ball und passte auf Bischoff, der das 2:0 schoss. Doch die Hanse-Spieler gaben nicht auf. In der 72. Minute traf Jacobs aus Nahdistanz zum 1:2. Bischoff hätte postwendend das 3:1 erzielen können, doch beim Abschluss zögerte er. Die Gäste kamen über Standards zu Chancen. Konnte Henkel hier zunächst noch Schlimmeres verhindern, war er fünf Minuten vor Schluss machtlos. Nach einem Freistoß flog der Ball in Richtung kurzer Pfosten, Grapentin stand richtig und köpfte zum 2:2 ein. Kurz darauf ertönte der ernüchternde Schlusspfiff.

Spielgemeinschaft: Henkel, Schneidewind, Troge, Stachowiak, Ron Oberländer; Seehausen, Brandenburg, Eichelkraut, Schuldt, Stark (Raik Oberländer), Bischoff

Torfolge: 1:0/2:0 (4./58.) Bischoff, 2:1 (71.) Jacobs, 2:2 (85.) Grapentin

ab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Reinhard Kupetz (v.l.), Klaus Bartsch und Rainer Ernst. Wie es sich gehört, wurden Trikots samt Sponsorenaufdruck angefertigt.

Warnemünder All-Star-Team fordert Traditions-Nationalmannschaft der ehemaligen DDR heraus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.