Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Sondersitzung soll Situation der kommunalen Kitas klären
Vorpommern Greifswald Sondersitzung soll Situation der kommunalen Kitas klären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 16.04.2013

Die Sondersitzung des Finanzausschusses der Greifswalder Bürgerschaft zur Situation der kommunalen Kindertagesstätten am Mittwoch schlägt im Vorfeld große Wellen. Nach der CDU, den Grünen und den Linken hat nun auch die Wählergemeinschaft Kompetenz für Vorpommern (KfV) ein ganzes Fragenpaket an Sozialdezernent Ulf Dembski (SPD) geschickt. Er soll am Mittwoch um 18 Uhr im Rathaus Antworten zur Entstehung des Defizits, den Verantwortlichen und der Zukunft geben.

„Wichtig ist es, dass die Kitaplätze in der Hansestadt für die Zukunft bezahlbar bleiben und die Verwaltung endlich die tatsächlichen Zahlen eines vermeintlichen Defizites offenlegt“, sagt Heiko Jaap, Vorsitzender der Greifswalder KfV. Das sind auch Grundforderungen der CDU und der Grünen.

Für Jaap steckt hinter dem Vorgehen der Verwaltung Kalkül: „Wie konnte dem Finanzausschuss bereits im Dezember ein angebliches Minus von 800 000 Euro präsentiert werden, wenn der Jahresabschluss erfahrungsgemäß immer erst Ende März oder Anfang April vorliegt“, heißt es in der Pressemitteilung der KfV.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Greifswalder Zeitung).

OZ

Auf knapp 700 Bewerber kommen in Greifswald doppelt so viele freie Lehrstellen. Und die Bewerberzahlen gehen immer weiter zurück.

16.04.2013

Eine Initiative kämpft für den Erhalt des eineinhalbstöckigen Hauses in der Greifswalder Brinkstraße 16-17.

16.04.2013

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald diskutiert über eine Anhebung der Kreisumlage auf 47 Prozent.

15.04.2013
Anzeige