Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Später Siegtreffer für den GFC II

Greifswald Später Siegtreffer für den GFC II

Die HSG Uni verkaufte sich im Stadtderby gegen den Favoriten lange Zeit teuer

Voriger Artikel
Niedrigzinsen kosteten Bürger seit 2009 eintausend Euro
Nächster Artikel
Vor dem Möbelhaus kommen die Archäologen

Auf dem Weg zum entscheidenden Tor gegen die HSG Uni: Tom Selchow (am Ball) vom Greifswalder FC II.

Quelle: Werner Franke

Greifswald. Im Stadtderby der Landesklasse III siegte diesmal die zweite Vertretung des Greifswalder FC gegen die HSG Uni Greifswald mit 1:0 und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Landesliga-Aufstieg.

Vom Anpfiff weg dominierte der Tabellenführer die Szenerie im heimischen Phillip-Müller-Stadion. Dass das Spiel ein Heimspiel für den GFC war, lag daran, dass die HSG Uni im Hinspiel beim Auswärtsspiel gegen den GFC II nicht angetreten war und darum ihr Heimrecht im Rückspiel verlor.

Die wacker kämpfenden Mannen der HSG Uni standen tief und verteidigten leidenschaftlich. Dennoch gelang es der Mannschaft von Trainer Mathias Raths, sich in der ersten Halbzeit zwei hochkarätige Chancen zu erspielen. Diese vergaben Kevin Beutin und Tom Selchow allerdings knapp. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Im zweiten Durchgang verschärften die Hausherren den Druck, wurden mit zunehmender Spieldauer jedoch nervös und ließen zusammen mit dem Gegner eine aggressive Derby-Atmosphäre entstehen. Viele harte Zweikämpfe sollten folgen, ehe der eingewechselte Spielmacher Alexander Werwath auf Selchow durchsteckte. Dieser nutzte zwei Minuten vor dem Abpfiff eine der wenigen Lücken in der HSG-Abwehr und traf zum 1:0 Siegtreffer für den GFC (88.).

Von kkr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Vorwärts Stralsund gewann das Turnier des BSV.

Sundligist BSV Blau-Weiß 65 war der Gastgeber / 650 Euro werden gespendet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.