Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Spannendes zum Wagner-Jahr
Vorpommern Greifswald Spannendes zum Wagner-Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:26 20.04.2013

Bach war nie in Greifswald, aber es gibt eine Bachwoche. Wagner war auch nie hier. Warum also keine Ehrung, zumal es 2013 um seinen 200. Geburtstag geht und die Stadt mit großen Wagner-Aufführungen Anfang des 20. Jahrhunderts, späteren Einzelaufführungen und einem großen Wagner-Kongress des Theaters Vorpommern einige Affinität zum Bayreuther Meister bewiesen hat.

Und dies jetzt wieder tut: mit einem ambitionierten Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, dem nicht weniger kompetenten Lehrstuhl für Musikwissenschaft der Universität sowie elf Veranstaltungen mit höchst spannenden Einblicken in Wagners Leben, Werk und Wirken als Dichter, Orchestrierungskünstler und Zeitgenosse von Verdi und Nietzsche.

Prof. Walter Werbeck hatte die Reihe eröffnet. Vorgestern sprach der Greifswalder Historiker Prof. Thomas Stamm-Kuhlmann über Wagner als Politiker. Der Referent setzte spät an, beim Dresdner Aufstand 1849 und der dortigen Rolle Wagners, spannte den Bogen bis zu München und König Ludwig II. und begründete detailliert Wagners Handlungen — auch die des Antisemiten. Er zitierte Zeitgenossen und vermittelte überblicksartig ein auch in seiner Widersprüchlichkeit schlüssiges Bild vom politischen Wagner. Vielleicht kann man ja künftig — es waren gut 50 Minuten — die Redezeit verlängern.

Ekkehard Ochs

OZ

Sa: Dr. Ahrens, Rasmussenstr.Sa: 8-8 Uhr Rosen-Apotheke, Hans-Beimler-Str.Sauerbruchstr.Rathenaustr.

20.04.2013

Benjamin Gebel wurde für eine ungewöhnliche Studie mit dem Wissenschaftspreis des Medizinischen Vereins Greifswald geehrt.

20.04.2013

Detlef Sadewasser übernimmt am Dienstag das Zepter.

20.04.2013
Anzeige