Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Spatenstich für Stadtarchiv im Herbst
Vorpommern Greifswald Spatenstich für Stadtarchiv im Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.01.2017

Das Stadtarchiv Greifswald soll An den Wurthen eine neue Heimat finden. Geplanter Baubeginn: Herbst. Dabei stand das Projekt bereits 2013 ganz oben auf der Prioritätenliste. Denn in jenem Jahr wurde öffentlich, dass die historischen Dokumente gefährdet sind. Wegen feuchter Wände breitete sich Schimmelpilz aus. Zwar wurden Bestände ausgelagert und restauriert, doch die Debatte um den Neubau zog sich auf kommunalpolitischer Ebene hin. Nun ist die Entwurfsplanung fertig, der Bauantrag soll in Kürze gestellt werden. Diese Aussage traf der frühere Bausenator Jörg Hochheim allerdings schon vor neun Wochen. Damals wurde bekannt, dass die Stadt ihren Projektpartner Stettin verloren hatte: Die Polen planten ebenso wie Greifswald einen Archivneubau. Perfekt, um gemeinsam bei der Pomerania EU-Mittel einzuwerben. Für Greifswald ging es um 800000 Euro, mit denen die Ausstattung finanziert werden sollte. Derzeit prüft die Stadt andere Fördermöglichkeiten.

Noch befindet sich das Stadtarchiv in der Arndtstraße 2.

OZ

Mehr zum Thema

Die Spur des Berliner Attentäters Anis Amri führte monatelang durch deutsche Amtsstuben und ein Gefängnis, durch Akten der Ermittler und der Terrorexperten.

05.01.2017

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

07.01.2017

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

07.01.2017

SPD-Chef im „Spiegel“-Interview: „Wer die Spaltung in der Gesellschaft überwinden will, darf so etwas nicht zulassen“

10.01.2017

An'n 11.11.2016 sünd dei Narren loslaten un hemm dei Rathüüser erobert un dei Börgermeister dei schwarten, roden orrer gräunen Schlipse half afschnäden.

10.01.2017

Angebot der Stadt gibt es nur auf Deutsch

10.01.2017
Anzeige