Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Sperrwerk eröffnet – Backhaus: „Küstenschutz der Superlative“
Vorpommern Greifswald Sperrwerk eröffnet – Backhaus: „Küstenschutz der Superlative“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 29.04.2016
Greifswald

Ein Sperrwerk und ein Deichsystem werden die Hansestadt Greifswald künftig vor einem Sturmhochwasser sichern. Nach fünf Jahren Bauzeit ist am Mittwoch das insgesamt 42 Millionen Euro teure Küstenschutzsystem in Betrieb genommen worden. Dies sei Küstenschutz der Superlative, sagte Umweltminister Till Backhaus (SPD).

Allein das Sperrwerk an der Flussmündung des Rycks zum Greifswalder Bodden kostete 32 Millionen Euro. Nach einer Studie der Universität Karlsruhe sind bei einer extremen Sturmflut rund ein Drittel des Stadtgebietes von Greifswald überflutungsgefährdet. Schätzungen zufolge könnte der Bau ein Schadenspotenzial von 300 Millionen Euro in und um Greifswald verhindern.

Um ein Viertel ist laut Polizeiinspektion Anklam die Zahl der Wohnungseinbrüche im Landkreis zurückgegangen. Im Jahr 2014 wurden noch 354 Fälle gezählt, im vergangenen Jahr waren es 265 Einbrüche in vorwiegend Einfamilienhäuser.

28.04.2016

Greifswalder Sperrwerk geht in Betrieb +++ Bärenwald am Plauer See wird ausgebaut +++ Riemser Pharma eröffnet neuen Standort +++ Virtuelles Landesmuseum bekommt plattdeutsche Version +++ Urteil gegen Radiomoderator wegen Betrugs erwartet

27.04.2016

Der Finanzausschuss der Greifswalder Bürgerschaft lehnt die Pläne für den Neubau der Kindertagesstätte „S. Marschak“ in Schönwalde II ab. Grund: Die Kostensteigerung auf 2,8 Millionen Euro. Im vorigen Jahr war noch von 1,5 Millionen Euro die Rede.

27.04.2016