Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Greifswald Greifswalder Team besiegt Tabellenführer BSC Schwerin
Vorpommern Greifswald Sport Greifswald Greifswalder Team besiegt Tabellenführer BSC Schwerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 29.10.2018
Thomas Paul spielt für den GSV 98. Seinem Team gelangen zwei wichtige Siege. Quelle: Werner Franke
Greifswald

Am 2. Spieltag der Landesligasaison ist der Mannschaft des Greifswalder SV 98 ein echter Überraschungscoup gelungen. „Dass wir gegen die beiden Topteams der Liga bestehen können, war kaum denkbar“, war Trainer Thomas Reiter anschließend erstaunt ob der Leistung seiner Schützlinge, die sowohl den BSC Schwerin als auch die SG Güstrow/BSV Greifswald mit 5:3 besiegten.

Zunächst ging es gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer BSC 95 Schwerin. Während das erste Herrendoppel den erwartet schweren Stand hatte, konnten das Damendoppel, Petra Teichmann und Merle Schnell, und das zweite Herrendoppel, Johannes und Georg Völsgen, sicher in zwei Sätzen punkten. Michael Kämmer legte im ersten Herreneinzel mit 21:17/22:20 nach, wobei der Matchball souverän als Netzroller vollendet wurde. G. Völsgen konnte im dritten Einzel mit Lauf- und Nervenstärke überzeugen und besiegte Kontrahenten in zwei umkämpften Sätzen (21:18/21:19). Ein Remis war bereits sicher. Im finalen Mixed zeigten Thomas Paul und Petra Teichmann neben spielerischer Klasse vor allem eiserne Nerven. Nach knapp gewonnenem erstem Durchgang (26:24) stand auch der zweite Satz auf Messers Schneide. Nach Abwehr mehrerer Satzbälle setzte sich das Greifswalder Duo mit 26:24 durch. „Das war stark“, freute sich der gegenwärtig verletzte Mannschaftskapitän Maik Pierron mit seinen Teamkollegen über den unerwarteten 5:3-Erfolg.

Ein 5:3 gab es auch im Spiel gegen die SG Güstrow/BSV Greifswald. Während die Herrendoppel gegen starken Gegner unterlagen, siegte das Damendoppel Teichmann/Schnell wiederum in zwei Sätzen. Im Dameneinzel zeigte Jana Siggelkow ihre beste Saisonleistung. Sie setzte sich verdient mit 22:20/21:18. Kämmer trumpfte wiederum im ersten Einzel auf. J. Völsgen legte mit taktisch cleverer Marschroute im zweiten Einzel nach. Somit lag es beim Mixed, den entscheidenden fünften Punkt einzufahren. Paul/Teichmann verloren Satz eins recht klar. Die beiden folgenden endeten dann 22:20 und 21:12. „Eine super Mannschaftsleistung“, war Trainer Reiter voll des Lobes. Das GSV-Team ist durch die zwei Siege bis auf einen Punkt an Schwerin herangekommen und jetzt Tabellenzweiter.

R. Edelstein / M.Pierron

Ralf Edelstein

Bei den Handballern der SG Uni Greifswald brennt die Luft. Die Mannschaft ist mittlerweile im Tabellenkeller angekommen, verlor am Samstag bei Fortuna Neubrandenburg mit 26:29. Jetzt berät der Vorstand über die sportliche Zukunft.

28.10.2018

Die Greifswalder Oberliga-Kicker sind nach der 0:1-Niederlage beim Torgelower FC Greif zurück in der Erfolgsspur. Sie setzten sich gegen den Tabellenletzten Malchower SV mit 3:0 durch.

28.10.2018

Behrenhoff, Dargelin, Dersekow und Weitenhagen haben nicht mehr genug Fußballer für eine schlagkräftige Truppe. Darum wurde der FC Landhagen gegründet, der schon erste Erfolge aufweisen kann.

26.10.2018