Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Greifswald FC Landhagen will an alte Zeiten anknüpfen
Vorpommern Greifswald Sport Greifswald FC Landhagen will an alte Zeiten anknüpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 26.10.2018
(v.l.) Szene aus einem Spiel von Karlsburg/Züssow (blau) gegen VSG Weitenhagen (rot) 2016. Quelle: Ronald Krumbholz
Behrenhoff/Dargelin/Dersekow/Weitenhagen

Die Fußball-Männermannschaft der VSG Weitenhagen kickte noch in diesem Jahrhundert in der Landesliga. Das ist lange vorbei, aber vielleicht kann der im April dieses Jahres gegründete FC Landhagen an diese Erfolge anknüpfen. Erste Erfolge nähren diese Hoffnung.

„Es gab weder in Behrenhoff, weder in Dersekow, Dargelin und Weitenhagen zuletzt genug Nachwuchs, noch die Spieler für eine schlagkräftige Männermannschaft“, so dessen Vorsitzender Uwe Meyer (52) auf der Behrenhoffer Gemeindevertretersitzung. „Die Behrenhoffer Mannschaft stand vor der Auflösung.“

Der Ausweg, über den schon längere Zeit verhandelt wurde: ein gemeinsamer, dörferübergreifender neuer Verein nur für die Fußballer. „Die Altvereine in den Gemeinden bestehen weiter“, betonte Uwe Meyer, der Rechtsanwalt in Greifswald ist. So wird in Behrenhoff beispielsweise auch Tennis gespielt, und es gibt eine Frauensportgruppe.

Der Sitz des am 12. April in das Vereinsregister eingetragenen FC Landhagen befindet sich in Greifswald. Der Verein bekam inzwischen, die für potenzielle Spender wegen der Absetzbarkeit von der Steuer wichtige Gemeinnützigkeit, bestätigt.

Die Männer sind Tabellenerster

Der FC Landhagen hat aktuell 135 Mitglieder. Ursprünglich habe Neuenkirchen bei dieser Neugründung mitmachen wollen, dann hätte Greifswald zentral für alle gelegen, begründete Meyer die Wahl der Hansestadt als Vereinssitz. Daraus wurde nichts. Der zweite Grund sei der, dass er in der Kreisstadt sein Büro habe. Das erleichtere die Vereinsarbeit.

„Wir starteten mit mehreren Jugendmannschaften, einer ersten Männermannschaft und einer Ü35-Truppe, den Alten Herren, in den Spielbetrieb“, berichtete der Vorsitzende. Die Männer haben gerade ihr letztes Spiel in der Kreisoberliga auswärts in Torgelow gewonnen. Sie führen die Tabelle an. Im Pokal schieden sie jetzt etwas unglücklich gegen Krien im Elfmeterschießen aus. Gestern Abend spielten sie gegen Murchin/Rubkow.

Auch die Alten Herren liegen auf Platz eins „Die Männermannschaft hat das Potenzial aufzusteigen“, schätzt Uwe Meyer ein. Um Kinder frühzeitig für den Fußball zu begeistern, gebe es inzwischen eine Sport-Arbeitsgemeinschaft mit etwa 20 Mitgliedern an der Grundschule in Dersekow, die von einem Trainer des FC Landhagen betreut werde.

„Alle Mannschaften haben inzwischen eine einheitliche Kluft“, freut sich der Vereinsvorsitzende. Der Name FC Landhagen sei indes nicht unumstritten, zum Amt Landhagen gehören nicht nur vier, sondern zehn Gemeinden. „Diese Befindlichkeiten gibt es aber nicht bei den Sportlern“, so Uwe Meyer. Er warb jetzt bei den Behrenhoffer Gemeindevertretern um die Unterstützung dieser Gemeinde für den FC Landhagen. Ein Punkt ist die Nutzung der vorhandenen Spiel- und Sportstätten und deren Unterhaltung, die Zahlung von anfallenden Betriebskosten. Ein anderer Punkt ist Hilfe bei der Gewinnung von Sponsoren für den neuen Fußballverein.

Gemeinden sollen Verein unterstützen

In der Gemeindevertretung Behrenhoff gab es viel Wohlwollen für eine Unterstützung des FC Landhagen. „Der Sport hat in Behrenhoff eine lange Tradition“, sagte Bürgermeister Markus Clausen. Der Fußballplatz des Dorfes befindet sich in gutem Zustand.

„Natürlich unterstützen wir den FC Landhagen“, sagt der stellvertretende Bürgermeister von Dersekow, Robert Lossau. Die Gemeinde stelle Platz und Gebäude zur Verfügung. „Bei den Betriebskosten müssen wir noch einen Modus finden“, so Robert Lossau.

In Weitenhagen ist man noch nicht soweit. „Wie wir die Bedingungen mit dem FC Landhagen gestalten ist noch offen“, sagt Bürgermeisterin Janina Jeske. „Der Finanzausschuss diskutiert schon länger darüber, konnte sich aber bisher nicht einigen.“

Eckhard Oberdörfer

Der Greifswalder FC, Dritter der Fußball-Oberliga/Nord, geht mit klarem Ziel in die Partie gegen den Malchower SV. „Wir wollen im eigenen Stadion gewinnen“, ist Trainer Roland Kroos optimistisch.

25.10.2018

Die Oberliga-Handballer der SG Uni Greifswald/Loitz müssen zum Aufsteiger Fortuna Neubrandenburg. SG-Trainer Alexander Einweg erwartet sportliche Härte und einen Sieg seiner Mannschaft.

25.10.2018
Lokalsport Noba-Team erkämpft zweiten Saisonsieg - Basketballer besiegen BIG Rostock 74:66

Die Basketballer vom SV Noba Greifswald feiern ihren zweiten Saisonsieg. Gegen BIG Rostock I gelang ihnen ein 74:66 -Erfolg.

23.10.2018