Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Stadt entwickelt neues Land für Häuslebauer
Vorpommern Greifswald Stadt entwickelt neues Land für Häuslebauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.10.2016

Südlich der Stadtrandsiedlung will die Hansestadt neue Wohnbauflächen entwickeln. Die Bürgerschaft sprach sich am Montagabend mit deutlicher Mehrheit für einen entsprechenden Verwaltungsvorschlag aus. Lediglich Ulrich Rose (Alternative Liste) und Yvonne Görs (Linke) stimmten dagegen. „Wir haben den Leuten in der Chamissostraße damals versprochen, dass der Blick Richtung Süden offenbleibt. Mit einer Ausweitung der Wohnbauflächen wäre das hinfällig“, monierte Görs.

Überzeugen konnte sie damit nicht. Laut Stadtentwicklungskonzept ist die Nachfrage nach Grundstücken in Greifswald ungebrochen hoch. Bis 2030 werde von einem Bedarf von etwa 1000 weiteren Einfamilienhäusern ausgegangen. Um neue Wohnbauflächen zu schaffen, habe es bereits erste Gespräche mit der Gemeinde Hinrichshagen und dem Regionalen Planungsverband gegeben, berichtete Greifswalds Baudezernent Jörg Hochheim (CDU). Hintergrund: Die Wohnbaufläche soll mittels einer Verlängerung der Herrenhufenstraße bis zur Loitzer Landstraße an den Verkehr angebunden werden. Die geplante Trasse verlaufe teilweise über das Gebiet der Umlandgemeinde und bedürfe deshalb einer Zustimmung.

ph

Greifswald. Wer kann schon von sich behaupten, zum 30. Geburtstag Besuch von der Feuerwehr bekommen und dem Oberbürgermeister ein paar Lieder vorgesungen zu haben?

12.10.2016

Futsal: Uni-Team hielt beim 1:6 gegen Vizemeister Berlin das Spiel lange offen

12.10.2016

In der Volleyball-Landesklasse unterliegen Turbine Greifswald und die HSG Uni

12.10.2016
Anzeige