Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Stadt will wegen NPD-Ständen vor Gericht

Greifswald Stadt will wegen NPD-Ständen vor Gericht

Die Hansestadt will wegen zweier Informationsstände der NPD in der Innenstadt die Staatsanwaltschaft einschalten. Das kündigte Tiefbau- und Grünflächenamtsleiter Fred Wixforth an.

Greifswald. „Eine unerlaubte Sondernutzung einer öffentlichen Fläche ist strafrechtlich verboten“, begründet der Verwaltungsmann die Anzeige. Laut Wixforth habe die rechtsextreme Partei ihre beiden letzten Informationsstände sozusagen falsch deklariert. So auch am Montag dieser Woche. Sie wurden als Versammlungen angekündigt. In solchen Fällen ist die Stadt außen vor. Bei einer zugelassenen Partei und dem im Grundgesetz verbrieften Versammlungsrecht sei das auch zulässig, so der studierte Jurist. „Aber bei näherer Betrachtung handelte es sich nicht wirklich um Versammlungen, sondern um Informationsstände“, stellt Wixforth fest. Solche Infostände würden in der Regel auch genehmigt. Rechtlich bestünde da ohnehin kein Spielraum. Ungenehmigt seien Informationsstände aber eine unerlaubte Sondernutzung einer öffentlichen Fläche. Und da komme das Strafrecht ins Spiel. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.