Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Stadtwerke Tübingen kaufen Solarpark Nadrensee
Vorpommern Greifswald Stadtwerke Tübingen kaufen Solarpark Nadrensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 08.09.2016

Die Stadtwerke Tübingen haben den Solarpark Nadrensee im Landkreis Vorpommern-Greifswald gekauft. Mit einer Gesamtleistung von 8948 Kilowatt ist der Park aktuell die größte Photovoltaikanlage, die 2016 ans deutsche Stromnetz angeschlossen wurde.

Das Sonnenkraftwerk erzeugt etwa 9,4 Millionen Kilowattstunden erneuerbaren Strom pro Jahr, was einer Kohlendioxid-Einsparung von 4755 Tonnen und einem Strombedarf von rund 2340 Vierpersonenhaushalten entspricht. Verkäufer ist die Energiekontor AG aus Bremen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Ein auf die Beratung von Energieversorgungsunternehmen spezialisiertes Team der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft von Rödl und Partner (sie wurde seinerzeit auch dem finanziell angeschlagenen Landkreis zur Seite gestellt) hat die Stadtwerke Tübingen bei der Übernahme des Solarparks rechtlich und steuerlich beraten.

Der Solarpark Nadrensee liegt an der südöstlichen Spitze MVs. Die Anlage befindet sich auf einem 110 Meter breiten Streifen neben der Autobahn A 11 (Stettin – Berlin). Auf der nordwestlichen Seite erstreckt sich der Park mit Dünnschicht-Solarmodulen über fast zwei Kilometer, auf der südöstlichen Seite über knapp 350 Meter.

OZ

Mehr zum Thema

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

06.09.2016

Der Wismarer SPD-Direktkandidat konnte seine Mitbewerber auf Distanz halten

06.09.2016

CARINERLAND  e Wahlkreis 11   e Zweitstimme in % 20162011SPD32.735,8CDU15,323,1AfD23,3-Linke14,020,3Grüne4,17,3FDP2,52,2NPD3,26,2Sonst.5,05,1e Wahlbeteiligung 56,4

06.09.2016

Der Verein „Öffnung der Schulen“, der acht Schulsozialarbeiter in Greifswald trägt, feierte gestern mit hunderten Schülern sein 20-Jähriges. Doch wie es 2017 weitergeht, ist unklar.

08.09.2016

Im März dieses Jahres ist der langjährige Posaunenobmann Hans-Ulrich Schäfer im Alter von 57 Jahren in Kiew verstorben.

08.09.2016
Greifswald Stadtteil am Wasser: Verstaubte Perle soll Ende des Jahrzehnts wieder glänzen - Neues Ortszentrum mit Flaniermeile in Riemserort

Bautzener Firma plant Aufwertung der heruntergekommenen Marina an der Gristower Wiek / Einkaufsmarkt, Dienstleister und Gaststätte sollen angesiedelt werden

08.09.2016
Anzeige