Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Staffellauf durch Deutschland macht Station in Greifswald
Vorpommern Greifswald Staffellauf durch Deutschland macht Station in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.09.2009
Anzeige
Greifswald

Als das Team der „Lauf-Kultour 2009“ spät abends die Greifswalder Jugendherberge erreicht, bleibt nicht viel Zeit zum Verschnaufen: Bereits am nächsten Morgen geht es weiter.

Die Sportler führen nämlich derzeit den längsten Staffellauf Deutschlands durch. Das heißt: Innerhalb von 16 Tagen umrunden sie einmal die gesamte Bundesrepublik - auf einer Strecke von insgesamt 4000 Kilometern. Das entspricht der Entfernung zwischen Berlin und Moskau.

„Zwölf Sportler wechseln sich ab, so dass jeder zweimal täglich jeweils eine Stunde läuft“, erklärt Organisator Dirk Lange. Wenn das Projekt am 22. September in Chemnitz endet, wird jeder von ihnen mehr als acht Marathons zurückgelegt haben.

Die Idee zu dem sportlichen Kraftakt kam Dirk Lange 2005 während eines 100 km-Laufes um Jena: „Nachdem ich das geschafft hatte, dachte ich mir, das könne ja auch mal um Deutschland herum probiert werden“, meint der Organisator süffisant. Doch so verrückt die Idee auch schien: Sie wurde in die Tat umgesetzt. 2007 fiel der Startschuss für den ersten Staffellauf. Seitdem findet er jährlich statt und sorgt auch mal für skurille Erlebnisse: „Wir wollten schon über Brücken laufen, die wir noch vom Vorjahr kannten, inzwischen aber gar nicht mehr existierten“, schmunzelt Lange. In solchen Situationen sei dann Improvisation gefragt. Neben dem sportlichen Anreiz hat das Projekt auch einen karikativen Hintergrund: Mit dem Staffellauf soll auf Muskelkrankheiten aufmerksam gemacht werden.

Für jeden Mitläufer erhält die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke eine Spende in Höhe von 1 Euro.

Alle Interessierten können sich der Staffel anschließen — eine Möglichkeit, von der vor allem in Mecklenburg-Vorpommern viel Gebrauch gemacht worden sei: „Viele Leute sind spontan mit uns mitgelaufen“, freut sich Lange. „Aber durch die ebene Landschaft und die vielen guten Radwege macht der Sport hier ja auch Spaß.“ Das wird nicht überall der Fall sein: In den nächsten Tagen müssen auch noch die Alpen passiert werden. Die härteste Etappe, wie Lange anmerkt: „Da laufen wir teilweise eine ganze Stunde lang nur bergauf.“   S. SCHULT

Heute Abend findet in den Räumen der Volksbank Raiffeisenbank in der Steinbeckerstraße im Rahmen des Jahrs der Geisteswissenschaften ein öffentlicher Vortrag statt.

26.11.2007
Greifswald Zu "Eltern-Kritik Probleme bei der Schulwahl" vom 17./18.11 - Für Profilierung kommunaler Schulen

In der Stadtrandsiedlung und der Fleischervorstadt hat sich für Familien viel verändert. Die steigenden Anmeldezahlen der Karl-Krull-Grundschule haben aber weitere Ursachen.

19.11.2007
Greifswald Zum Fortfall der Papiertonnen im Kreis - Papiertonnen müssen bleiben

Nachdem zentrale Papiertonnen immer voll und die Umgebung mit überflüssigem Papier übersät war, zog durch individuelle Tonnen Ordnung im Dorf ein.

19.11.2007
Anzeige