Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
„Stimmung in der ganzen Stadt“

Greifswald „Stimmung in der ganzen Stadt“

Die Fète de la Musique lockte hunderte Stundenten, Urlauber und andere an die schönsten Plätze – ein Sommermärchen

Greifswald. Zigarette, Bierchen, Sonne im Gesicht und die Kaikante als Bar: Politik-Student Niels Wiegmink und seine Kommilitonen Moritz Klose und Philipp Heß gehörten gestern zu den ersten, die am Greifswalder Museumshafen die Fète de La Musique genossen – jenes Festival, das sich mit 14 Bühnen und noch mehr Bands voller Lifemusik über die ganze Stadt verteilte.

Als Auftakt für den Sommer.

„Umsonst und draußen“, lautet das Motto dieses Festivals, in Frankreich war es gegründet worden, in Greifswald wird es seit Jahren vom studentischen Verein Gristuf organisiert, weltweit machen den Veranstaltern zufolge inzwischen 540 Städte mit. „Für uns ist es der erste Sommer in Greifswald, die erste Fète und wir sind angenehm überrascht“, sagte Moritz Klose – während eine Rockabilly-Band auf der Wiese höchst professionell Stimmung machte, die Füße vieler Besucher zum Wippen brachte.

Auch Caroline Friemel stand gut gelaunt in der Festivalmenge. Die 27-jährige BWL-Studentin gehört zum Organisationsteam des Gristuf. „Es ist schon ein Haufen Arbeit, das alles vorzubereiten“, sagte sie. „Aber es hat sich total gelohnt. In der ganzen Stadt herrscht eine Super-Stimmung, vom Baby bis zum Rentner sind alle dabei.“ Dann noch das luftige Sommerwetter: „Das ist echt perfekt.“

Mit einer Musikinstallation am Museumshafen war das Festival gestern um 13 Uhr eröffnet worden, auf Bühnen am Markt, am Fischmarkt, in der Knopfstraße, am Tierpark, in Eldena und anderswo ging es weiter – mit vielen unterschiedlichen Musikstilen: Jazz und Swing, Indie und Balkan Pop, Reggea, Soul, Hip Hop und Klassik, gespielt von Bands aus Greifswald, Rostock, Dortmund und anderswo.

Die größte Bühne stand im Garten des Kultur- und Initiativenhauses Straze in der Stralsunder Straße, um 21 Uhr trat hier die letzte Band ins Rampenlicht. Wer dann noch nicht genug hatte, konnte im Jugendzentrum Klex weiterfeiern.

sym

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nationalpark
Erkundung der Wildnis: Ein schmaler Weg führt entlang eines Flusses nahe des Denali.

Der Denali-Nationalpark ist mit Abstand der beliebteste Park in Alaska. In diesem Jahr wird er 100 Jahre alt, und auf den Wegen werden sich mehr Besucher drängen denn je. Wer aber in den Südteil fliegt, erlebt noch menschenleere Wildnis.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.