Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Stopp: Schnell noch Milch tanken
Vorpommern Greifswald Stopp: Schnell noch Milch tanken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2017

Eine Milchtankstelle gibt es seit Dezember an der Kreisstraße 22 in Groß Ernsthof. Landwirt René Marquardt hat sie eingerichtet – und damit den Nerv der Bevölkerung getroffen. Denn sogar nachts halten Menschen mit ihren Autos vor dem Holzhäuschen, um frische Rohmilch zu zapfen. Am späten Nachmittag, wenn viele von der Arbeit nach Hause fahren, kann es sogar passieren, dass sich die Milchkäufer anstellen müssen. Marquardt freut es. Immer morgens befüllt er seine Zapfstation mit Rohmilch aus eigener Produktion – in dem Automaten befinden sich zwei 50-Liter-Milchkannen samt dazugehöriger Technik, auch fürs Wechselgeld. Der Kunde kann eigene Behältnisse für die Milch mitbringen oder sich vor Ort Flaschen kaufen. Veterinäramt und Hygienebehörde haben grünes Licht gegeben für den Service, der 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Die gute alte Emaille-Milchkanne erlebt auf diese Weise bei dem einen oder anderen noch eine Renaissance.

Weil die Milchtankstelle so gut angenommen wird, hoffen viele Greifswalder, dass auch sie bald die Möglichkeit haben, im Umland frisch gezapfte Milch zu kaufen. In Kemnitz hat Landwirt Klaus-Dieter Augustin gerade einen neuen Kuhstall gebaut . . .

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Anklam. 120 Menschen aus Anklam, Greifswald und der Region ließen sich am Sonnabend während der großen Hilfsaktion für die leukämiekranke Anja Röhl typisieren, um der jungen Frau zu helfen.

20.03.2017
Greifswald Züssow/Insel Usedom - Umsteigen in Züssow

OZ-Leser Horst Beyer aus Ahlbeck hat den Artikel „DB fährt weiter auf Usedom“ (OZ vom 16. März) gelesen und will wissen, wie die Usedomer Bäderbahn ab Dezember 2019 in der Region fährt.

20.03.2017

Karten für Show gibt es im OZ-Servicecenter

20.03.2017
Anzeige