Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
„Straze“ soll nationales Projekt werden

Greifswald „Straze“ soll nationales Projekt werden

Bauausschuss unterstützt Einwerbung von Fördermitteln aus Berlin

Greifswald. Das Kultur- und Initiativenhauses Stralsunder Straße 10/11 soll in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ im Jahre 2017 aufgenommen werden.

Dafür hat sich der Bauausschuss der Bürgerschaft mit großer Mehrheit ausgesprochen. Erhofft werden 600000 Euro der erforderlichen 2,4 Millionen Euro Investitionsmittel. Die Stadt müsste 300

000 Euro dazugeben.

Mit diesem Projekt der „Straze“ hatte sich Greifswald auch 2015 beworben, ging aber leer aus (die OZ berichtete). Im Gegensatz zu 2015, als auch das Luftwaffenlazarett (Medigreif) und das alte Ostseeviertel auf der Vorschlagsliste standen, gibt es dieses Jahr nur einen Bewerber. 2015 wurden Anträge für insgesamt 466 Millionen Euro eingereicht. Bauamtsleiter Thilo Kaiser verwies auf der Sitzung des Bauausschusses auf das Votum der Jury von 2015. Diese hatte das Projekt der „Straze“ als förderfähig bezeichnet und ausdrücklich zu einer erneuten Bewerbung 2016 ermutigt. Anträge stellen darf nur eine Kommune bis zum 30. November. Die Planung für die „Straze“ sieht 2017 und 2018 eine Sanierung des aus denkmalpflegerischer Sicht außerordentlich wertvollen Saals vor. Der zweite Bauabschnitt beginnt 2018. Nach der Sanierung des Baudenkmals ist im Haus der Betrieb eines Kultur- und Bildungszentrums vorgesehen. Es soll ein „Zentrum bürgerschaftlichen Engagements in den Bereichen Soziales, Bildung und Wohnen entwickelt werden“, heißt es in der Begründung des Antrags. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.