Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Streit um die Förderung der Wirtschaft gelöst?
Vorpommern Greifswald Streit um die Förderung der Wirtschaft gelöst?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2016
Greifswald

Die Förderung der Wirtschaft im Landkreis Vorpommern- Greifswald war jahrelang ein Streitthema. Der Konflikt um die Zuständigkeit der beiden auf dem Gebiet aktiven Gesellschaften, an denen der Landkreis beteiligt ist, könnte nun gelöst sein. Am Montag verabschiedete der Kreistag die Neufassung des Gesellschaftsvertrages der Förder- und Entwicklungsgesellschaft (FEG) mit Sitz in Pasewalk. Diese soll demnach nun für das gesamte Kreisgebiet tätig sein und kleine Unternehmen beraten. Deshalb solle auch an der Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) festgehalten werden. Sie soll sich künftig nur um große Firmen kümmern, wie Vizelandrat Jörg Hasselmann (CDU) sagte. Dafür sei ebenfalls ein neuer Gesellschaftsvertrag nötig, über den auf der nächsten Kreistagssitzung debattiert werden soll.

„Die Städte des Landkreises, die bisher nicht Gesellschafter der FEG waren, sollen für eine Zusammenarbeit gewonnen werden“, heißt es in dem Beschluss. Die Stadt Greifswald wolle in Bezug auf die Wirtschaftsförderung auch weiterhin auf die WFG vertrauen, gab Hasselmann die Haltung von Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne) wieder.

OZ

Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität bekommt ein Kompetenzzentrum für Fachdidaktik Niederdeutsch. „Dafür gibt es 100000 Euro“, informiert Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD).

13.04.2016

Der Sportler vom Reitverein Dersekow untermauert seine derzeit blendende Form/ Sarah Ambrosi überzeugt für den ZRFV Wusterhusen

13.04.2016

Gelungenes Wochenende für Handballnachwuchs

13.04.2016
Anzeige