Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Studenten fordern: Merkel soll die Uni besuchen

Greifswald Studenten fordern: Merkel soll die Uni besuchen

Asta: Bund soll sich an der Finanzierung der Greifswalder Hochschule beteiligen.

Voriger Artikel
Landkreis hat doch noch etwas Geld
Nächster Artikel
Krebskranke Zlata (3) will zurück ins Leben

Erik von Malottki (l.) wollte Angela Merkel während ihres letzten Greifswald-Beusches eine Petition überreichen. Sie lehnte ab.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel am vergangenen Dienstag hat ein Nachspiel. Die CDU-Wahlkreiskandidatin gab dem studentischen Fernsehsender „MoritzTV“ ein Interview, in dem sie behauptete, die Greifswalder Uni würde von der Exzellenzinitiative des Bundes zur Finanzierung der Hochschulen profitieren. „Dies trifft aber nachweislich nicht zu“, sagen die Hochschulgruppen der Piratenpartei und der Jugendorganisation der SPD. „Sowohl die Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung als auch eine schriftliche Stellungnahme aus dem Rektorat der Universität Greifswald machen deutlich: Kein einziger Cent ist im Rahmen der Exzellenzinitiative nach Greifswald geflossen.“

Der Allgemeine Studierendenausschuss (Asta) pocht nun darauf, dass Merkel ihr am Dienstag gegebenes Versprechen, sich die Situation vor Ort genauer anzuschauen, noch vor der Wahl am 22. September wahrmacht. Zwar sei das Land in der Pflicht, die Hochschulen zu finanzieren, doch nach Aussage der Regierung reichten die Mittel dafür nicht aus. „Die Greifswalder Studierendenschaft fordert eine Abschaffung des Kooperationsverbots und den Einstieg des Bundes in die Grundfinanzierung von Forschung und Lehre“, so Asta-Vorsitzende Johanna Ehlers.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.