Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Team Mosaik hat größtes Fairständnis
Vorpommern Greifswald Team Mosaik hat größtes Fairständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.02.2017

Mit einer tollen Gesamtleistung erspielte sich das Team „Mosaik e. V.“ den Sieg zum Auftakt der diesjährigen „Fairständnis-Aktion“. Neben dem Fußballverband Vorpommern-Greifswald (FVVG) war der 1. FC Dubben Ausrichter des Turniers, an dem zwölf Freizeitteams teilnahmen.

Wolfgang Schumann, Geschäftsführer des FVVG, ist zufrieden: „Wir machen diese Turniere jetzt schon sieben Jahre. Dadurch wird das Verständnis aller Beteiligten, den Schiedsrichtern, Spielern und Fans, füreinander immer besser. Auch in diesem Turnier lief alles bestens.“

Schon in der Vorrunde gab es ansprechende Partien. Das setzte sich dann auch in den insgesamt 30 Spielen fort, bis dann die Teilnehmer am Finale feststanden. Hier entschied schließlich „Mosaik e. V.“

nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit das Siebenmeterschießen gegen den 1. FC Dubben l für sich. Schönwalde United belegte vor dem Nullneuner FC den dritten Platz. Toll war auch die Leistung des Teams „Greifswald United“, zu dem auch zwei Mädchen gehörten. Am Ende wurde es immerhin ein neunter Platz.

Mit zwei Einzelwettbewerben wurde die Turnieratmosphäre ein wenig aufgelockert. Beim „Schärfsten Schuss“ setzte sich Angus Hecht vom Team „Stumpfe Sense“ Friedland durch. Im „Blinden-Dribbling“

zeigte sich Philipp Heiden von „Sportlich Miteinander“ am ballsichersten. Gemäß dem Motto der Veranstaltung wurde Tom Stange vom Turniersieger als „Fairster Spieler“ ebenfalls mit einem Sonderpokal geehrt.

Roland Bindemann

Weitere Turniere finden in Ückeritz (Frühjahr) und Karlsburg (Herbst) statt. Die Termine werden noch präzisiert. Die Abschlussveranstaltung ist am 10. November in Greifswald. Anmeldungen an den FVVG über ☎ 03 8 34/51 21 58

OZ

Mehr zum Thema

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

10.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 9.30 bis 19 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

13.02.2017

Verbandsliga-Spitzenreiter unterliegt 1:2 in Rostock / Sonderbericht wegen rassistischer Beleidigung

13.02.2017

Internationale Fachtagung mit über 400 Experten

13.02.2017
Anzeige