Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Telefonseelsorger in Not

Greifswald Telefonseelsorger in Not

Der Kreis Vorpommern-Greifswald hat seine Unterstützung für die ehrenamtlich organisierte Hotline für Depressive, psychisch Kranke und allein lebende Menschen in Not eingestellt.

Voriger Artikel
Diakonieverein sucht Freiwillige
Nächster Artikel
Kita-Gebühren steigen

Vor allem allein lebende Menschen und Kranke sind auf die telefonische Hilfe angewiesen.

Quelle: ulf-Kersten Neelsen

Greifswald. Die Ökumenische Telefonseelsorge Vorpommern steckt finanziell in der Klemme: Mit der Kreisgebietsreform sind kommunale Fördergelder weggefallen. Der neu gebildete Kreis Vorpommern-Greifswald habe im vergangenen Jahr kein Geld gezahlt, erklärte Leiterin Annerose Neumann gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG. Nur der Kreis Vorpommern-Rügen leiste weiter seinen Anteil.

Dadurch sei die Fortführung der überweigend von Ehrenamtlern besetzten Hotline für Depressive, psychisch Kranke und allein lebende Menschen in Not gefährdet. Sonst könnten etwa Fahrtkosten zur Einsatzstelle in Greifswald kaum mehr erstattet und die zwei hauptamtlichen Mitarbeiter mittelfristig nicht mehr finanziert werden.

Vor der Verwaltungsreform hätten die Stadt Greifswald und die Landkreise Ost- und Nordvorpommern pro Jahr zusammen 5000 Euro Förderung gegeben.

Die Telefonseelsorge Vorpommern wird von der evangelischen und katholischen Kirche getragen und sitzt in Greifswald. Laut Neumann gehen jedes Jahr rund 8000 Anrufe ein, oft zu Zeiten, in denen Beratungsstellen geschlossen sind. 40 geschulte Berater helfen, den Dienst rund um die Uhr zu besetzen.

Service: Die Telefonseelsorge ist unter 0800 111 0 111 rund um die Uhr zu erreichen.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Freitagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG (Greifswalder Zeitung).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Zu Zeiten, als Edda Wilde die Telefonseelsorge Vorpommern leitete, war die kommunale F�rderung noch gesichert.

Seit der Gebietsreform bekommt die Telefonseelsorge Vorpommern weniger Geld. Der Kreis gibt nichts.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.