Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Theaterläben

Theaterläben

Dat Theater hett in Grypswold eene lange Tradition. Bekannt is, dat in'n Johr 1766 Studenten Theater spälten unner dei Anleitung von eenen Magister Raufseysen.

Voriger Artikel
Hansestadt baut Klimapartnerschaft mit Brasilien aus
Nächster Artikel
Nach Unfallflucht: Polizei stellt Täter

Dat Theater hett in Grypswold

eene lange Tradition. Bekannt is, dat in'n Johr 1766 Studenten Theater spälten unner dei Anleitung von eenen Magister Raufseysen. Spält würd in'n Huus von dei Schonerfohrer-Kompagnie. Stücke von Shakespeare un Molière stünnen up'n Spälplan un sogor Lessings „Miß Sara Sampson“ würd spält. Späder wier een grootes Huus an'n Markt dat Theaterlokal un in dei achtiger Johr wedder dat Schonenfohrer-

huus. 1878 harr man Skakespeares „Hamlet“ spält, un 1885 güngen Schillers „Räuber“ över dei Bühn.

So läsen wi amüsiert: „...besonders schonte Herr Tilly seine Lunge gewiss nicht als Räuber Moor.“ In dei nägentiger Johr würd Schillers „Don Carlos“ gäben, Mozarts „Entführung aus dem Serail“ un dei „Zauberflöte“, un 1800 folgte Molières „Don Juan“. Dat Theater wesselte för korte Tiet up dei „Universitäts-Reitbahn“ un 1834 in „Voglers Konzerthaus“ in dei Kauhstraat för dei neechsten achtig Johr.

Intwischen wieren Webers „Freischütz“ un Goethes „Egmont“ spält un Beethovens „Fidelio“ upführt worden. In dei Johre harr sik ok een jewieliges Ensemble för dei enzelten Upführungen bild't. In dei viertiger Johr geew dat denn för een poor Sommerspältieden eene Spälbühn in'n Lokal „Greif“ in dei Stralsunner Straat 10. Dei Schauspäler wesselten tau dei Tiet sihr oft. In dei tweite Hälft von dat 19. Johrhunnert würd dei Grypswolder Spälstätt von dat Stralsunner Theater bespält. Dat geew in Grypswold besünners in Universitätskreisen ümmer wedder dei Överleggung, een egenes Theater tau bugen.

As dei Heldentenor von dat Stettiner Stadttheater Emanuel Voß (1873 - 1963) in'n Johr 1907 na Grypswold verplicht't würd, sett'te dei sik ganz besünners för eenen Theaterbu in. As denn dei Konzertsaal indei Kauhstraat in'n Februar 1912 afbrennen deed, wier een Theaterbu dringend nödig. Voß is dat tau verdanken, dat tausamen mit dei Stadthall dat Grypswolder Theater in dei Johre 1913/1914 bucht worden is un dat bet hüüt dorin spält ward. Voß bedrew dat Theater tauierst as Direktor in egene Regie, bet dat 1923 von dei Stadt övernahmen würd.

Quelle: Erdmann, Biederstedt „Greifswald“, Hinstorff Verlag 1968 wird fortgesetzt

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Köln

Christoph Daum war eines der größten deutschen Trainertalente, ein angehender Bundestrainer. Heute steht sein Name auch für einen der größten Skandale im Fußball.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.