Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Tischtennis-Asse sammeln wertvolle Erfahrungen

Greifswald Tischtennis-Asse sammeln wertvolle Erfahrungen

Das Abenteuer Verbandsoberliga endet mit einem Sieg und einem Remis / Ziel in der kommenden Saison ist der direkte Wiederaufstieg / Nachwuchsarbeit vorbildlich

Greifswald. „Es war wieder eine sehr spannende Saison mit vielen Höhepunkten“, bilanziert der Vorsitzende des 1. TTC Greifswald, Andreas Weißenborn, das abgelaufene Spieljahr 2015/2016. Das Aushängeschild des Vereins, die erste Mannschaft, wagte sich nach einem hart erkämpften Aufstieg im letzten Jahr erneut an das Abenteuer Verbandsoberliga. Die Zielstellung gegen die Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein, die teilweise mit ehemaligen Zweitligaspielern bestückt waren, konnte realistisch nur lauten: „Spaß haben und lernen“. Am Saisonende standen dann ein Sieg und ein Remis auf der Habenseite, beides auch dank der tollen Unterstützung der Zuschauer in der TTC-Arena.

Höhepunkte aus Sicht der Ersten waren zum einen das Unentschieden nach toller Mannschaftsleistung gegen Brunsbüttel, aber auch der sensationelle Einzelsieg von Martin Unterseher gegen Ex-Zweitligaspieler Willhöft, der in der abgelaufenen Saison die zweitbeste Bilanz in der Liga spielte.

Karl Felix Lüskow, Sportwart des Vereins und Spieler der ersten Mannschaft blickt positiv nach vorne: „Nach einer tollen Saison mit vielen Erfahrungen, herausragenden Leistungen und einem tollen Zusammenhalt, der das Team die ganze Saison auszeichnete, freuen wir uns jetzt auf die neue Saison in der Verbandsliga. Unser klares Ziel als Absteiger muss der sofortige Wiederaufstieg sein.“

Die zweite Mannschaft schaffte vor der abgelaufenen Saison sensationell den Aufstieg in die Verbandsliga. Auch wenn, ähnlich wie in der ersten Mannschaft, der Abstieg kaum zu verhindern war, nahm man die sportliche Herausforderung an, um mit Johanna Salzmann und Jonas Giebel gute Nachwuchsspieler des Vereins in ein bestehendes Mannschaftsgefüge zu integrieren und so ohne Druck wichtige Erfahrungen sammeln zu können.

Die dritte Mannschaft schaffte in der Bezirksliga den sicheren Klassenerhalt. Auch hier ist die Integration von Jugendspielern in das Team positiv hervorzuheben.

In der Bezirksklasse gelang der vierten Mannschaft des Vereins ein guter Platz in der vorderen Tabellenhälfte mit einem Sieg gegen den späteren Erstplatzierten.

Auch eine fünfte Mannschaft war in dieser Saison in der 1. Kreisklasse am Start. Am Saisonende stand mit nur einer Niederlage in der Rückrunde ein Platz in den Top-Drei zu Buche Ein besonderes Augenmerk legte der Verein auch in diesem Jahr auf die Nachwuchsarbeit. Mit derzeit 25 Nachwuchsspielern im Verein konnten drei Nachwuchsmannschaften in der Landesliga gemeldet werden.

Während für die jüngsten C-Schüler der Einstieg in die Punktspiele noch einen Lernprozess darstellt, schrammte die Jugendmannschaft des 1. TTC nur knapp am Landesmeistertitel vorbei.

Bei den Landesmeisterschaften gehörte der Verein mit zehn Podiumsplätzen (davon fünf Mal Gold) zu den Top-Vereinen in Mecklenburg-Vorpommern. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist die gute Nachwuchsarbeit von Achim Müller, dem Jugendwart des Vereins. Zusammen mit Karl Felix Lüskow und Landestrainer Ralf Schneider, der zugleich auch in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommt, sorgt er im Stützpunkttraining sowie regelmäßigen Trainings-Camps und Sichtungslehrgängen für eine hervorragende Nachwuchsarbeit im Verein. Spieler wie Johanna Salzmann, Jonas Giebel, Dana Fereidouni, Justin Strübing, Leopold Schure, Malte Chilcott und Bastian Skopp wurden aufgrund ihrer guten Entwicklung in der abgelaufenen Saison in den Herrenmannschaften des Öfteren eingesetzt und erzielten dabei teils sehr gute Ergebnisse.

Am Wochenende finden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften in Verbindung mit einem Sponsoren- und Familientag statt. Dabei gehen in der Doppelkonkurrenz die Spieler aus der ersten Mannschaft mit Nachwuchsspielern an den Start, um so für etwas mehr Spannung und Spaß zu sorgen.

Thomas Matzke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Der beliebte Schauspieler Dietmar Bär (55) stammt aus dem Ruhrpott, wo es zuweilen etwas rauer zugeht. Passt das zu seinem Lieblingssport Golf? Für Bär auf alle Fälle.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.