Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Toni Kroos versteigert EM-Trikot
Vorpommern Greifswald Toni Kroos versteigert EM-Trikot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 13.07.2016
Der gebürtige Greifswalder Toni Kroos (26) versteigert sein im EM-Halbfinale getragenes Trikot für einen guten Zweck. Quelle: United Charity
Anzeige
Greifswald

Der gebürtige Greifswalder Toni Kroos (26) versteigert sein im EM-Halbfinale getragenes Trikot für einen guten Zweck. Bereits seit Freitag läuft die Versteigerung von United Charity, dem nach eigenen Angaben größtem Charity-Auktionsportal Deutschlands. Noch bis zum 25. Juli können sich Fans am Internet-Bietverfahren beteiligen.

Mit dem Erlös will der 26-jährige Nationalspieler, der beim FC Hansa Rostock ausgebildet wurde, über seine eigene Stiftung schwerstkranken Kindern Wünsche erfüllen und deren Familien finanziell entlasten. „Wir haben von Toni Kroos bereits seine Trikots aus dem WM-Finale 2014 und aus dem Champions League-Finale 2016 für zusammen rund 46 000 Euro versteigert“, sagt United Charity-Schirmherrin Dagmar Kögel. „Dass er uns jetzt noch sein EM-Halbfinaltrikot gegeben hat, ist einfach großartig.“ Krögel erwartet bei der jüngsten Auktion einen neuen Rekorderlös.

OZ

Mehr zum Thema

Joachim Löw pflegt sein Turnier-Ritual: Erstmal abtauchen. Der Bundestrainer muss sein „Gefühlsleben“ nach dem verpassten Finale erst wieder ins Gleichgewicht rücken. Aber die EM in Frankreich war immer nur ein „wichtiges Zwischenziel“ für das wahre Lebensziel.

12.07.2016

Portugal ist Fußball-Europameister. Ein Tor von Eder in der Verlängerung verhilft Cristiano Ronaldo und Co. endlich zum Titel auf der großen Bühne. Dabei hatte der Superstar zuvor für den Schockmoment des Endspiels in Paris gesorgt.

11.07.2016

Tiefpunkt in Albanien. Erpressungsskandal um Karim Benzema. Terror von Paris. Angeblicher Dopingfall. Viele Verletzte. Dann das Finale der Heim-EM erreicht. Das Ziel der Träume ist so nah.

11.07.2016

Die Greifswalder Hochschule will das frühere Physikalische Institut in ein Zentrum der Präsentation ihrer Geschichte, Gegenwart und Zukunft mit Mitmachangeboten verwandeln. Wie schnell das geht, das hängt vom Geld ab.

13.07.2016

Der Vorstoß der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft für günstigere Hortgebühren ist gescheitert. Für alle Eltern, die ein Kind im Hort der Greifschule haben, bedeutet das steigende Elternbeiträge ab 2017.

13.07.2016

600000 Euro werden in den Haushalt eingestellt

13.07.2016
Anzeige