Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Torflut in Weitenhagen
Vorpommern Greifswald Torflut in Weitenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.05.2016
Weitenhagen

Dank eines ungefährdeten 6:2-Heimsieges über den SV Pommern Pasewalk behalten die Kreisoberliga-Kicker des VSG Weitenhagen auch vier Spieltage vor dem Saisonende den Landesklasse-Aufstieg fest im Blick. „In der zweiten Hälfte konnten wir unsere Chancen nutzen“, so VSG-Coach Erwin Rieck nach dem Spiel. Im ersten Spielabschnitt machten es die Pasewalker dem Favoriten aus Weitenhagen jedoch ziemlich schwer, indem sie gerade in der Defensive wenig zuließen. Einzig und allein ein Seitfallzieher von Max Krüger fand nach knapp zwanzig Minuten den Ball ins Tor der Pasewalker (1:0). Im zweiten Durchgang erwischten die VSG-Kicker einen besseren Start und schraubten dank zweier Tore von Jens Naatz und Stefan Suckow das Ergebnis auf 3:0. Doch der Sieg sollte noch nicht besiegelt sein: Erst gelang den Gästen überraschend das 3:1,, nur zwei Minuten später folgte dann sogar der 3:2-Anschlusstreffer per Foulelfmeter. Gut für die Randgreifswalder, dass Stürmer Stefan Suckow nur wenige Augenblicke den Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen konnte (4:2). Mit diesem Treffer war dann auch der letzte Widerstand der Pommern gebrochen, die in der Schlussphase des Spiels noch zwei weitere Treffer von Tom Falkenberg und Stefan Suckow hinnehmen mussten. Am Ende stand ein ungefährdeter 6:2-Sieg der VSG-Elf, welche am kommenden Sonnabend gegen den VFC Anklam II unbedingt nachlegen will.

Von Peter Krüger

Nach einem 0:2-Rückstand gegen den SV Viereck schaffen die Kicker vom FSV Traktor Kemnitz die Überraschung: Am Ende stand es 2:2.

10.05.2016

Die Wirtschaftsakademie Nord veranstaltet heute von 10 bis 16 Uhr einen Karrieretag.

10.05.2016

In der Universitäts- und Hansestadt leben fast 5.000 BürgerInnen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Viele von ihnen nutzen den öffentlichen Personennahverkehr.

10.05.2016
Anzeige