Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Touristen auf der Baustelle
Vorpommern Greifswald Touristen auf der Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.04.2017

Wenn Touristen nach Greifswald kommen, haben Sie die Backsteingotik im Blick, stoppen am Caspar-David-Friedrich-Denkmal, fotografieren die historische Wiecker Klappbrücke und tauchen an der Klosterruine Eldena in die Gründerjahre der Hansestadt ein. Der Fokus liegt ganz klar auf den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mir selbst hat es besonders die Natur angetan, das Vogelgezwitscher beim Spaziergang auf dem Treidelpfad am Ryck oder das Blätterrauschen von Ahorn, Buche und Co beim Schlendern über den Wall. Seit einiger Zeit sind ganz neue Dinge in den Mittelpunkt gerückt. Der große Kran an der Goethestraße beispielsweise, den mein Sohn jedes Mal bestaunen will, wenn er an der Europakreuzung ins Blickfeld gerät. Fährt dann noch ein Betonmischer zur Baustelle, ist der Jubel groß.

Mein neuer persönlicher Reiseführer listet nun die schönsten Baustellen Greifswalds auf. Montag ist eine hinzugekommen. In der Pfarrer-Wachsmann-Straße sind die Baufahrzeuge angerückt. Für die Anwohner wird die fünfwöchige Vollsperrung eine Belastungsprobe. Doch für uns Baustellentouristen ist es großartig, die Verlegung eines Regenwasserkanals live beobachten zu können.

OZ

Mehr zum Thema

„Ich finde, jede Frau sollte einen Beruf haben“, sagt Hannelore Hoger. Die 74-jährige Schauspielerin hat ihren Beruf sehr früh gefunden und Erfolg damit bis heute. Ein Buch gibt Einblicke in ihr Leben.

23.04.2017

Bürgermeister Beyer: Laut Gutachten hätte die Stadt mehr Finanzausgleich erhalten müssen

24.04.2017

Soziales Wohnen auf Kosten der Eigenheimbesitzer? Privatstraßen als Risiko? – Breite Diskussion über die Pläne an der Hafenstraße / Vision für Mieten in Höhe von 7,50 Euro kalt

25.04.2017

Landkreis weist innerhalb von fünf Jahren 22 Prozent weniger Bedarfsgemeinschaften auf

26.04.2017

Eine Vorsorgevollmacht ist wichtig. Warum, erklären Fachleute beim OZ-Leserforum

26.04.2017

68 Jugend- und eine Kinderfeuerwehr wetteifern

26.04.2017
Anzeige