Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Trainer Krabbe: Neuzugänge sorgen für Impulse

Greifswald Trainer Krabbe: Neuzugänge sorgen für Impulse

Handball SG Greifswald peilt Aufstieg in MV-Liga an

Voriger Artikel
Fünf-Sterne-Hotel braucht 300 Mitarbeiter
Nächster Artikel
Mieter können Wohnung selbst gestalten

SG-Neuzugang Christoph Schulz (l.) hat sich schnell einen Stammplatz erkämpft.

Quelle: Foto: Werner Franke

Greifswald. Die Handball SG Greifswald ist Spitzenreiter der Verbandsliga Ost. Drei Spieltage vor dem Ende der Vorrunde spricht Trainer Thomas Krabbe über die Gründe des Erfolgs, mögliches Steigerungspotenzial und die Aufstiegs-Ambitionen.

Herr Krabbe, wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf?

Thomas Krabbe: Vor Beginn der Saison haben wir uns das Ziel gesetzt, Verbandsliga-Meister zu werden. Wir sind auf einem sehr guten Weg. Mit 13 Siegen und zwei Niederlagen stehen wir an der Spitze und haben zwei Punkte Vorsprung auf Altentreptow. Da kann man schon ziemlich zufrieden sein.

Woran machen Sie die Gründe für den Erfolg fest?

Es ist uns im Laufe der Saison gelungen, eine homogene Einheit zu bilden. Insbesondere der Mix aus erfahrenen und jungen, dynamischen Spielern ist sicher einer der Gründe für die gute Tabellenposition. Durch die drei Neuzugänge Christoph Schulz, Nikolas Lüthke und Tristan Schumann kamen neue Impulse in das Team.

Wie hat sich dadurch das Spielsystem geändert?

In den vergangenen Jahren hatten wir das Image einer alten, behäbig spielenden Mannschaft. In dieser Saison hat sich das Tempo in unserem Angriffsspiel erheblich erhöht. Die Grundlage dafür ist sicherlich unsere starke Defensive. Nicht umsonst sind wir die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren.

Wo sehen Sie noch Reserven?

Wir müssen immer weiter an der Abstimmung untereinander arbeiten. Die Stammformation funktioniert schon ganz gut. Es muss uns aber gelingen, dass es auch nach Auswechslungen nicht zum Bruch im Spiel kommt. Dafür muss im Training die Grundlage gelegt werden. Leider ist es aber nicht immer allen Spielern möglich, an den Trainingseinheiten teilzunehmen.

Wie sieht die Planung für die nächsten Wochen aus?

In den nächsten drei Spielen der Vorrunde gegen Waren zu Hause und dann in Barth und Teterow haben wir die Möglichkeit, unser Spielsystem weiter zu festigen. Ich hoffe, dass wir alle drei Spiele für uns entscheiden. Danach stünden die Vergleiche mit dem Tabellenführer der Weststaffel an.

Was passiert, wenn die Mannschaft Verbandsliga-Meister wird?

Wir würden unser Aufstiegsrecht wahrnehmen und im kommenden Jahr in der MV-Liga starten. Diese Entscheidung wurde einstimmig im Vorstand gefällt. Damit hat die Mannschaft die Rückendeckung durch den ganzen Verein.

Gibt es schon personelle Pläne für die kommende Spielzeit?

Wir haben das große Glück, dass die Nachwuchsarbeit der SG Vorpommern der vergangenen Jahre nun endlich Früchte trägt. Aus der A-Jugend sollen im Frühjahr einige Talente zur Mannschaft stoßen. Das Ziel ist es, diese jungen Leute möglichst schnell ins Team zu integrieren, um mit 16 bis 18 Spielern in das Abenteuer MV-Liga starten zu können.

Interview: Mayk Schulz

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.