Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Traumjob nach Maß beim Einkauf
Vorpommern Greifswald Traumjob nach Maß beim Einkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.04.2013
Teamleiter Matthias Eberhardt

r Messe, Matthias Eberhardt, Teamleiter Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Greifswald.

OZ: Welches Ziel verfolgt das Jobshopping?

Matthias Eberhardt: Wir wollen berufliche Perspektiven in der Region Vorpommern aufzeigen. Dazu informieren wir über freie Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze, aber auch über Qualifizierungen und Studienmöglichkeiten. Und wir bieten Unterstützungsangebote bei der Jobsuche.

OZ: Was ist das?

Eberhardt: Wir führen einen Bewerbungsmappencheck durch. Außerdem können hier im Elisenpark gleich professionelle Bewerbungsfotos gemacht werden. Für Interessenten, die sich mit dem Gedanken der Selbstständigkeit tragen, bietet das Finanzamt eine Existenzgründerberatung an.

OZ: Wie viele Firmen beteiligen sich an der Messe?

Eberhardt: Insgesamt sind es 40 Firmen. Die Palette reicht vom ambulanten Pflegedienst über das Biotechnikum, Mc Donald‘s Greifswald und die Maschinen- und Armaturenwerkstatt Lubmin bis hin zur Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt MV, der Universitätsmedizin, der Stadtverwaltung Greifswald und der Wohnungsbau-Genossenschaft. Es wären gern noch mehr gekommen, aber der Platz reicht dafür nicht aus.

OZ: Können Bewerbungen am Firmenstand abgegeben werden?

Eberhardt: Das ist sogar erwünscht. Die Idee fand bereits 2012 großen Zuspruch. Vor allem junge Leute nutzten sie für die Lehrstellen-Bewerbung.

OZ: Hat eine Bewerbung während des Einkaufs Zukunft?

Eberhardt: Es ist ja das Besondere dieser Messe, dass wir den Bewerbern weite Wege ersparen wollen. Der Elisenpark ist als Einkaufsmeile eine Adresse für alle Altersgruppen. Hier kommen alle her. Die vielen Firmen, die beim Jobshopping mitmachen wollen, sowie das große Besucherinteresse zeigen, dass wir den richtigen Weg gehen.

Interview: Cornelia Meerkatz

OZ

Historiker Stamm-Kuhlmann berichtete über den politisch tätigen Musiker.

20.04.2013

Sa: Dr. Ahrens, Rasmussenstr.Sa: 8-8 Uhr Rosen-Apotheke, Hans-Beimler-Str.Sauerbruchstr.Rathenaustr.

20.04.2013

Benjamin Gebel wurde für eine ungewöhnliche Studie mit dem Wissenschaftspreis des Medizinischen Vereins Greifswald geehrt.

20.04.2013