Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tricksen bei der Post

GUTEN TAG LIEBE LESER Tricksen bei der Post

Die Deutsche Post beim Porto auszutricksen – ein Greifswalder, dessen Name der OZ bekannt ist, macht sich daraus gern mal einen Sport.

Die Deutsche Post beim Porto auszutricksen – ein Greifswalder, dessen Name der OZ bekannt ist, macht sich daraus gern mal einen Sport. Wenn er Briefe innerhalb von Deutschland verschickt, setzt er die Postleitzahl in eckige Klammern – und klebt eine Marke mit gerade mal acht Cent auf den Umschlag. Vor ein paar Wochen hatte er es mit 15 Briefen getestet. Ergebnis: Nur bei zweien forderte der Zusteller Nachporto (70 Cent plus weitere 70 Cent „Einziehungsentgeld“), alle anderen Briefe gingen durch. Im Internet kursieren zig Berichte von Postnutzern, die ihre Briefe sogar mit nur vier Cent oder weniger frankieren. Man müsse die Postleitzahl in eckige Klammern setzen und unter der Briefmarke mit Datum unterschreiben, schildern sie, dann klappe es fast immer. Der Weltpostvertrag aus dem Jahr 1891 soll der Grund dafür sein.Von der Deutschen Post allerdings heißt es auf Nachfrage der OZ: Alles Humbug. Sonderregelungen für Briecke mit eckigen Klammern gibt es gar nicht. „Und der Weltpostvertrag hat damit auch nichts zu tun“, sagt Pressesprecher Alexander Edenhofer. Wenn solche Briefe trotzdem ohne Nachporto ankämen, sei es Zufall. Dann sei das fehlende Porto einfach niemandem aufgefallen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.