Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Trotz Merkel-Sieg: Der CDU ist nicht zum Feiern

Greifswald Trotz Merkel-Sieg: Der CDU ist nicht zum Feiern

Die Kanzlerin gewinnt ihren Wahlkreis deutlich / Allerdings büßt sie wie die gesamte Union kräftig ein in der Wählergunst

Greifswald. Allens bliwwt bin Ollen: Angela Merkel hat ihr Direktmandat im Wahlkreis 15 erneut verteidigt. 44 Prozent der Vorpommern, die an der Wahl teilgenommen haben, stimmten dafür, dass die Kanzlerin die Interessen der Region erneut als direkt gewählte Abgeordnete in Berlin vertritt. Im Vergleich zum Bundesergebnis von nur 33 Prozent ist das noch herausragend.

Dennoch: Betretene Mienen am Wahlabend bei der CDU von Vorpommern-Rügen und Stralsund. Das im Vergleich noch relativ gute Ergebnis der Kanzlerin in ihrem Wahlkreis ist Nebensache. „Jetzt wartet ein hartes Stück Arbeit auf uns. Wir müssen das Vertrauen der Wähler zurückgewinnen“, versucht Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow nach vorn zu schauen. Bei der CDU-Wahlparty im Greifswalder Restaurant Friedrich sieht sich die CDU hingegen als klaren Wahlsieger. „Schade, dass es nicht für schwarz-gelb gereicht hat“, sagt der Greifswalder CDU-Chef Axel Hochschild. „Eine große Koalition hätte ich besser gefunden als eine Jamaika-Koalition“, so Hochschild weiter. Zu Merkels Wahlkreis gehören die Hansestädte Stralsund und Greifswald sowie der Landkreis Vorpommern-Rügen und das Amt Landhagen am Stadtrand von Greifswald. Sie hat den Wahlkreis seit 1990 stets gewonnen. Ihr bestes Ergebnis erreichte sie bei der Bundestagswahl im Jahr 2013. Vor vier Jahren sprachen 56,2 Prozent der Wähler in Vorpommern der Kanzlerin ihr Vertrauen aus. Das schlechteste Ergebnis kassierte die heute 63-Jährige 1998 (37,3 Prozent). Dass Merkel ihr Direktmandat gegen den AfD-Mann Leif-Erik Holm (19,2 Prozent) verteidigt, sei für Vorpommern „enorm wichtig und ich bin dankbar dafür. Sie hat uns als Region vorangebracht“, so Badrow.

Nachdem am Abend fast alle Wahlbezirke in Vorpommern-Rügen und Greifswald ausgezählt sind, deutet sich an, dass die Region neben Holm weiter von einem Frauen-Dreier vertreten sein wird: Angela Merkel (CDU), Sonja Steffen (SPD) und Claudia Müller (Grüne). Vielleicht sogar von einem Vierer: Kerstin Kassner (Linke) hat aber zu später Stunde kaum Hoffnung. Holm gelingt der Einzug über die AfD-Landesliste, auf der er auf Platz 1 steht.

Benjamin Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.