Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Üldlaulupidu – Grüße aus Estland
Vorpommern Greifswald Üldlaulupidu – Grüße aus Estland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.06.2016
Das Gospelkombinat Nordost vereint 20 Sänger. Quelle: Greifswalder Bachwoche

Es war Chorgesang, der vor 25 Jahren die große Sowjetunion überwunden hat: Die „singende“ Revolution brachte den baltischen Staaten die Freiheit zurück, als besondere Auswirkung einer großen Singtradition. Mittlerweile stehen die legendären estnischen, lettischen und litauischen Liederfeste auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes. Allein beim letzten estnischen Liederfest „Üldlaulupidu“ sangen 33000 Chorsänger mit 153000 Besuchern! Einen solchen Andrang erwartet die Greifswalder Bachwoche noch nicht, aber ein bisschen baltisches Flair gibt es heute auch, ab 20 Uhr beim Chorfest „Wie im Baltikum“ auf der Open-Air-Bühne am Museumshafen. Sieben Chöre aus dem In- und Ausland machen mit, einzeln und im Finale alle zusammen, darunter neben Kammer-, Frauen-, Kirchen-, Jugend- und Bläserchören auch das Gospelkombinat Nordost. Die 20 Leute um die Groß Bisdorfer Pastorin und Chorleiterin Nicole Chibici-Revneanu dürften mit gewohntem „Spirit groove“ ganz üldlaulupidu-mäßig begeistern.

Serie

Streiflicht zur Bachwoche

• www.greifswalder-bachwoche.de

OZ

Greifswald Stadt plant gigantische Summe zu investieren: Bauvorhaben erstrecken sich über mehr als fünf Jahre - 200 Millionen Euro sollen in den Hoch- und Tiefbau fließen

Einige Maßnahmen befinden sich in Planung, andere benötigen noch grünes Licht

17.06.2016

Björn Cremer und Anne Knuth ertanzten sich in Hamburg einen Landesmeistertitel und einen zweiten Rang.

17.06.2016
Greifswald Greifswald/Pforzheim - Sensationeller dritter Rang

Bei den deutschen Tischtennismeisterschaften trumpft Johanna Salzmann auf

17.06.2016
Anzeige