Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Umbau des Hanserings verzögert sich

Greifswald Umbau des Hanserings verzögert sich

Vor Jahren auf der Greifswalder Prioritätenliste ganz oben, verschiebt sich der Baustart für die Umgestaltung des Hanserings nun weiter nach hinten. Aktuell heißt es aus dem Rathaus, dass es im Frühjahr 2019 losgeht. Ob die drei Baumalleen kommen?

Voriger Artikel
Vorbereitungen zu Aschermittwochstreffen mit Merkel laufen
Nächster Artikel
Sexuelle Nötigung: Polizei geht Hinweisen nach

Die Stadtverwaltung Greifswald geht derzeit davon aus, dass die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Hanserings im zweiten Quartal 2019 beginnen.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Die von der Hansestadt Greifswald geplante Umgestaltung des Hanserings zwischen Steinbecker Brücke und Fangenturm verzögert sich weiter. Die Verwaltung geht derzeit von einem Baubeginn für das Fünf-Millionen-Euro-Projekt im zweiten Quartal 2019 aus, so Stadtsprecherin Andrea Reimann auf OZ-Anfrage.

Ursprünglich sollte das Vorhaben bereits 2017 starten. Doch andere Baumaßnahmen, wie etwa der Neubau der Erwin-Fischer-Schule, wurden vorgezogen. Im Herbst vorigen Jahres beauftragte die Stadt ein Stralsunder Architekturbüro mit der Vorplanung des Hanserings. Die Unterlagen sollen ab Ende Februar der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Bisherige Vorstellungen gingen davon aus, das Gesicht des Hanserings komplett zu verändern. Ein bepflanzter Mittelstreifen soll die beiden Fahrbahnen voneinander trennen, Fuß- und Radverkehr sollen neu geordnet werden. Im Gespräch waren bislang drei Baumalleen.

Hase Petra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Evershagen/Gartenstadt
Antje Schwarzer testet mit einem Stock, wie tief die Einfaulung an einer Kastanie in der Warnemünder Parkstraße ist.

Die Baumkontrolleurin kümmert sich um die Gesundheit der Rostocker Bäume

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.