Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Umweltethiker gesucht

Greifswald Umweltethiker gesucht

Neuausschreibung der Stelle sorgt für Diskussionen.

Greifswald. Deutschlands einziger Umweltethik-Professor Konrad Ott verließ zum Wintersemester 2012/13 Greifswald. Er übernahm den neu gegründeten Lehrstuhl „Philosophie und Ethik der Umwelt“ in Kiel. Ott galt als sehr erfolgreicher Forscher. Über 200 Studenten sammelten vergeblich Unterschriften für seinen Verbleib an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Umweltethik gilt als ein Markenzeichen der Greifswalder Studiengänge Landschaftsökologie und Naturschutz.

Im März hat der Rat der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät nach längeren Diskussionen im Vorfeld die Neuausschreibung beschlossen. Die Professur soll nun „Umweltethik und Landschaftsökologie“ heißen. Laut Ausschreibungstext soll die Bewerbung darüber nicht nur Philosophen, wie es Ott ist, sondern auch Biologen ermöglicht werden.

Die Sorge, dass damit auf kaltem Weg das Ende der Umweltethik kommt, sorgte auf der letzten Sitzung des Senats für Diskussionen. Senator Prof. Jürgen Kohler meinte, dass hier ein „weißer Elefant“

gesucht werde. Der Text der Ausschreibung liefe in der Tendenz auf einen Biologen hinaus, sagte er. Kohler forderte das Rektorat auf, bei der Besetzung die Priorität der Ethik zu bedenken.

Antje Gärtner, Senatorin, Landschaftsökologiestudentin und Referentin des Allgemeinen Studierendenausschusses, nannte die Umweltethik ein Greifswalder Alleinstellungsmerkmal, das erhalten werden müsse.

Der Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Klaus Fesser, sprach von Unterstellungen. In der Tat sei es sehr schwierig, Leute mit so einem Profil zu finden. „Umweltethik steht an erster Stelle“, verwies er auf die Bezeichnung der Professur.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.