Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Unbekannte zerstören Blumenkaskaden

Greifswald Unbekannte zerstören Blumenkaskaden

Die Stadtverwaltung stellte in fünf Fällen Anzeige / Mehrere Ständer können nicht mehr verwendet werden

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
Heimatstube wird komplett saniert

Gleich zwei Kaskaden zerstörten Unbekannte vor dem Bahnhof.

Greifswald. Dirk Meißner ist verärgert. Zum wiederholten Mal wurden Blumenkaskaden im Greifswalder Stadtgebiet zerstört. „Ich würde mir mehr Wertschätzung wünschen“, beklagt der Geschäftsführer von Gartenwelt Meißner. Seine Firma wurde von der Stadt beauftragt, die Kaskaden zu wässern und zu pflegen. In der Nacht zu Montag wurden drei Blumenkaskaden umgestoßen, in diesem Sommer sind es insgesamt bereits fünf. Die Stadtverwaltung stellte in allen Fällen Anzeige gegen unbekannt. Die Höhe des Schadens lässt sich laut Stadtsprecherin Andrea Reimann noch nicht beziffern. „Nach jetzigem Stand können die drei Kaskaden, die am Bahnhof und am Aufgang zum Wall umgeworfen wurden, nicht mehr aufgestellt werden. Sie sind total zerbeult“, sagt Reimann. Der Neupreis einer Kaskade liege bei 1200 Euro.

OZ-Bild

Die Stadtverwaltung stellte in fünf Fällen Anzeige / Mehrere Ständer können nicht mehr verwendet werden

Zur Bildergalerie

Ich würde mir mehr Wertschätzung wünschen. Wie hoch müssen wir die Blumen hängen, damit sich niemand daran vergreift?“Dirk Meißner, Gartenwelt Meißner

Am Stand „Obst und Gemüse Hundert“ Am Mühlentor waren die umgestürzten Kaskaden gestern das Gesprächsthema Nummer eins. Nur wenige Meter vom Stand entfernt lag eine der umgeworfenen Blumenpyramiden.

„Sauerei“, „schade“, „ärgerlich“ waren die Kommentare, die Mitarbeiterin Lisa-Marie Schult immer wieder hörte. „Jeder zweite Kunde hat sich mit mir über die Kaskaden unterhalten. Die Blumen kommen sehr gut an bei den Leuten“, sagt Schult. Um so größer sei der Frust über die Zerstörung. Viele hatten mitbekommen, dass in der Vorwoche eine Blumenkaskade beim Übergang von der Innenstadt zum Hafen umgestoßen worden war, davor bereits eine in der Langen Straße. Dirk Meißner zweifelt gar daran, dass es weiter Sinn mache, die Kaskaden aufzustellen. „Müssen wir Blumen immer ganz oben in Laternenmasten aufhängen, damit die Leute nicht rankommen“, fragt Meißner zynisch.

Die Stadt will trotzdem am Konzept festhalten. „Die Kaskaden verschönern das Stadtbild“, sagt Reimann. Auch bei den Lesern der OSTSEE-ZEITUNG kommen die Blumenpyramiden gut an. In einer Onlineumfrage vom Juni stimmten 458 Leser ab. 59 Prozent von ihnen klickten für: „Das ist mal eine gelungene Art, die Stadt zu schmücken und bunter zu machen. Ich freue mich.“ 20 Prozent äußerten sich unentschieden, 21 Prozent gefielen sie nicht.

15 Blumenkaskaden hatte die Verwaltung im Mai aufstellen lassen. 18000 Euro hat die Stadt allein für die Ständer bezahlt, die im Vorjahr erstmals in Greifswald öffentlich platziert wurden. Die Kosten für die Bepflanzung und Pflege liegen nach Angaben der Stadtverwaltung bei rund 19000 Euro.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bresewitz
Ute Siegert mit ihrer Hündin Cacy. Die Pensionswirtin aus Bresewitz liebt Tiere und setzt sich für sie ein. Jetzt will sie auf ihrem Grundstück eine Wildtierauffangstation einrichten.

Pensionswirtin Ute Siegert will in Bresewitz eine Pflegestelle einrichten / Dadurch soll in Not geratenen Tieren schnell geholfen werden können

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.