Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Unimedizin: Das große Sparen beginnt

Greifswald Unimedizin: Das große Sparen beginnt

Bis 2019 sollen in Greifswald 31 Millionen Euro eingespart werden. Allein die Personalkosten sollen in den kommenden Jahren um sieben Millionen gesenkt werden. Auch die Anzahl der Betten soll verringert werden.

Voriger Artikel
Hochzeit extrem: Jawort über der Insel Usedom
Nächster Artikel
Fahrer verunglückt in der Bahnunterführung

Die Unimedizin in Greifswald muss in den kommenden Jahren kräftig sparen.

Quelle: Universitätsmedizin

Greifswald. 31 Millionen Euro will die Universitätsmedizin Greifswald bis 2019 einsparen. Das ist die Kernaussage des Sanierungskonzeptes, dass der Vorstand am Montagabend den Führungskräften vorgestellt hat. Fast alle Bereiche der Universitätsmedizin seien davon betroffen – so wie Marie le Claire, kaufmännischer Vorstand,  es bereits angekündigt hatte. 14,3 Millionen Euro beträgt das Minus für das vergangene Jahr. Für le Claire liegen die Gründe dafür in rückläufigen Erlösen aus Krankenhausleistungen durch weniger stationäre Patienten und in den um 3,3 Millionen Euro höheren Personalkosten nach den Tarifsteigerungen. Um wieder aus den tiefroten Zahlen zu einer schwarzen Null zu kommen, gibt es nur eines: Sparen. Um rund sieben Millionen Euro sollen in den kommenden drei Jahren die Personalkosten gesenkt werden. Der Abbau von bis zu 50 Betten könnte Einsparungen von rund 1,5 Millionen Euro bringen. Im Bereich Arzneimittel und Implantate gäbe es Einsparpotentiale von mehr als drei Millionen Euro. Fünf Millionen Euro könnte nach le Claires Berechnung die Finanzkraft der Universitätsmedizin steigen, wenn künftig Löhne und Gehälter der Beschäftigten nicht am 15. des Monats, sondern erst am letzten Tag des Monats gezahlt werden. Projektgruppen sollen nun die nötigen Schritte ausarbeiten.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bandelsdorf
Bürgermeister Axel Wiechmann (l.) und Vereinsgeschäftsführer Lothar Eich arbeiten zusammen, wenn es darum geht, Leben in das sanierte Bandelstorfer Gutshaus zu bringen.

Im Gutshaus Bandelstorf (Landkreis Rostock) ist ein weiterer Bauabschnitt beendet worden. Die Bürger können nun den öffentlichen Bereich für ihre Feiern nutzen. Der Saal und der Wintergarten wurden denkmalgerecht restauriert.

mehr
Mehr aus Greifswald
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist