Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Usedomer Bäderbahn hat Regionalverkehr nachgebessert
Vorpommern Greifswald Usedomer Bäderbahn hat Regionalverkehr nachgebessert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.11.2016

Seit Jahresanfang ist die Usedomer Bäderbahn (UBB) für den Linienbusverkehr auf der Insel zuständig. Wurde zunächst der Fahrplan des Vorgänger-Unternehmens Ostseebus übernommen, der schülerorientiert war und außerhalb der Schulzeiten so gut wie keine Fahrten enthielt, so bietet die UBB seit dem 14. September einen integrierten Taktfahrplan an. Damit haben die Regionalbuslinien auf der Insel und von Wolgast bis Lubmin bzw. Greifswald direkte Bahnanschlüsse in Ahlbeck, Heringsdorf, Schmollensee, Zinnowitz, Trassenheide und Wolgast, wie der Busbetriebsleiter der UBB, Andreas Elfroth, unterstrich. Er räumte gestern allerdings auch ein, dass es in den ersten Schulwochen nach den Sommerferien zu erheblichen Problemen kam, da der Fahrplan sehr kurzfristig genehmigt wurde, sodass die Schulen nicht rechtzeitig informiert werden konnten. Elfroth verteidigte den aktuellen Taktfahrplan, der eigenwirtschaftlich erstellt wurde und ohne Subventionen des Landkreises für den Schülerverkehr auskommt. Dennoch seien die Schulanfangszeiten bei der Fahrplangestaltung berücksichtigt worden. „Danach fahren wir komplett im Zwei-Stundentakt von Usedom bis Peenemünde und im Raum Wolgast-Lubmin“, erklärte Elfroth. Ihm zufolge sind die Startschwierigkeiten behoben. Beschwerden, dass sowohl in Schmollensee als auch in Pudagla umgestiegen werden müsse, hätten dazu geführt, dass nun alle drei Buslinien die Fahrschüler in Schmollensee aufnehmen und in Richtung Achterland weiterbefördern. Verbesserungen gibt es ab dem 7. November außerdem auf der Linie 201 zwischen Heringsdorf und Anklam.

OZ

Mehr zum Thema

Zahlen zum Vorjahr gesunken/Saison endet am 31. Oktober/Neustart der „Stahlbrode“ und „Glewitz“ zu Ostern

29.10.2016

Ahlbecker Anwohner sind allerdings noch skeptisch

01.11.2016

Sie sind klein, leicht und langsam: Leichtkraftfahrzeuge, auch Leichtmobile oder Mopedautos genannt. Für junge Fahranfänger und ältere Umsteiger bedeuten sie Mobilität und Unabhängigkeit auf vier Rädern. Umstritten sie aber wegen fehlender Sicherheitsstandards.

01.11.2016

Vorwurf der Unterschlagung ließ sich nicht erhärten / Computer-Auswertung lässt den Verdacht der Urkundenfälschung wieder aufkeimen / Staatsanwalt bleibt hartnäckig

03.11.2016

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Vorpommern-Greifswald sinkt, allerdings nur minimal. Derzeit sind hier 11842 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, gerade mal 69 Personen weniger als im September.

03.11.2016

Entgegen langjähriger Tradition wird der städtische Haushalt für das kommende Jahr erst 2017 – voraussichtlich Ende Februar – von der Bürgerschaft beschlossen.

03.11.2016
Anzeige