Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
VSG-Kicker sollen neues Sporthaus bekommen

Weitenhagen VSG-Kicker sollen neues Sporthaus bekommen

Gerade erst haben die Kicker des VSG Weitenhagen den Aufstieg in die Landesklasse gefeiert, da kommt neue Freude auf.

Weitenhagen. Gerade erst haben die Kicker des VSG Weitenhagen den Aufstieg in die Landesklasse gefeiert, da kommt neue Freude auf. MVs Wirtschaftsminister Harry Glawe, der kürzlich bei den Fußballern zu Besuch war, sieht gute Chancen, im kommenden Jahr mit dem Bau eines neuen Sporthauses sowie eines Trainingsplatzes beginnen zu können. VSG-Präsident Jan Förster ist zufrieden: „Das war ein guter Tag für unseren Verein. So nah an einem Neubau des Sporthauses waren wir noch nie. Es wird Zeit, dass das baufällige alte Sporthaus Geschichte ist.“

„Wenn man jetzt die Chance nicht nutzt, dann gäbe es in zwei bis drei Jahren vielleicht keine Förderung mehr“, macht CDU-Landtagsabgeordneter Bernd Schubert die Wichtigkeit des sofortigen Handelns hinsichtlich des Neubaus mehr als deutlich.

Bis dahin müssen jedoch noch einige Hausaufgaben erledigt werden. Anträge müssen eingereicht und genehmigt werden, um dieses Mammutprojekt, das finanziell auf drei Säulen (Sportförderprogramm, Wirtschaftsministerium und Gemeinde Weitenhagen) verteilt werden soll, auch nur ansatzweise realistisch werden zu lassen. Knapp 400 000 Euro werden für das Projekt, bei dem man sich stark am Neubau des Sporthauses des SV Kandelin orientiert, veranschlagt. Doch nicht nur der Verein VSG Weitenhagen soll Nutznießer des neuen Gebäudes werden, auch der Gemeinde stehen mit dieser sogenannten „Bürgerbegegnungsstätte“ einige neue Türen offen.

Peter Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.