Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald VV Gryps auch zum Saisonende ohne Glück in der Landesklasse
Vorpommern Greifswald VV Gryps auch zum Saisonende ohne Glück in der Landesklasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.03.2013
Unzureichende Blockarbeit verwehrte dem VV Gryps in der Landesklasse einen Matchgewinn. Quelle: Werner Franke

Auch am letzten Spieltag kassierte das Team um Kapitän Martin Walther zwei Niederlagen gegen Ahlbeck und ESV Turbine III.

Die Niederlage im Stadtduell mit dem ESV Turbine war spiegelbildlich für die gesamte Gryps-Saison. Eigentlich nicht schlechter, stand am Ende eine 1:3-Niederlage zu Buche. Die zu hohe Fehlerquote gab wieder einmal den Ausschlag zu Ungunsten des Walther-Teams. Schon im ersten Durchgang war für Gryps mehr möglich, der 22:25-Satzverlust absolut unnötig. Es folgte ein spannender Durchgang in dem der VV-Sechser Nervenstärke bewies und den 1:1-Satzausgleich schaffte (25:23). Unverständlich, warum Turbine danach den Gegner überrollte (14:25). Gryps fing sich im vierten Satz wieder, konnte die 21:25-Pleite aber nicht verhindern und stand nach 81 Minuten erneut mit leeren Händen da. Bei der Begegnung mit den Ahlbeckern stand der VV Gryps auf verlorenem Posten und unterlag 0:3 (13:25, 12:25, 21:25).

mt

FußballKreisliga. FC Rot-Weiß Wolgast II - FSV Traktor Kemnitz 1:3 (0:0). Die Gäste waren gewarnt, denn Wolgast erkämpfte sich am letzten Spieltag in Kröslin überraschend einen Punkt.

11.03.2013

Prof. Carola Schulzke kam aus Hamburg über Dublin nach Vorpommern. Sie hat viel Geld mitgebracht.

11.03.2013

Leichtere Erkrankungen werden von Patienten häufig selbst behandelt. Eine gut ausgestattete Hausapotheke kann helfen, Symptome schnell zu lindern. Außerdem überbrückt sie die Zeit, bis fachlicher Rat aus der Apotheke oder vom Hausarzt eingeholt werden kann.

11.03.2013
Anzeige