Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vereine wünschen sich starke Unterstützung

Greifswald Vereine wünschen sich starke Unterstützung

Die Greifswalder Sportvereine sehen den Weggang des Kreissportbundes aus der Hansestadt mit großer Sorge. „Durch den neuen Sitz in Anklam wird es komplizierter.

Greifswald. Die Greifswalder Sportvereine sehen den Weggang des Kreissportbundes aus der Hansestadt mit großer Sorge. „Durch den neuen Sitz in Anklam wird es komplizierter. Ich sehe die Gefahr, dass das verloren geht, was wir hier haben“, sagt Peer Kopelmann von der HSG Leichtathletik. Betroffen seien nicht so sehr die großen Vereine wie die Hochschulsportgemeinschaft, sondern die kleinen. „Die HSG hat einen hauptamtlichen Geschäftsführer. Aber kleine Vereine brauchen viel mehr Hilfe bei der Vereinsverwaltung oder Dingen wie der Mitgliedermeldung und Projektanträgen“, sagt Kopelmann.

Bernd Grommelt, Vize-Chef der HSG, ist besonders die Unterstützung gegenüber der Stadt und anderen Institutionen wichtig. „Ob im Sportausschuss, in der Bürgerschaft oder gegenüber der Stadt – der Stadtsportbund vertritt unsere Interessen, gibt uns Rückendeckung.“ Die Kanuten hatten in den vergangenen Monaten große Probleme mit der Universität, weil diese die Miete für das Bootshaus massiv gesteigert hat. Der Stadtsportbund habe sehr geholfen, eine Lösung zu finden, sagt Grommelt. „Vom Kreis werden wir vernachlässigt. Dem ist egal, was in Greifswald passiert“, sagt Grommelt. Er war einer der wenigen Greifswalder, der zur Eröffnung der neuen Geschäftsstelle des Kreissportbundes nach Anklam gefahren ist. Grommelt sieht die Hauptschuld am Dauerstreit zwischen Kreis- und Stadtsportbund beim Landessportbund. „Der Landessportbund guckt zu, wie sich Kreis und Greifswald zerfleischen“, sagt Grommelt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Julia Jentsch über ihr Abtreibungsdrama „24 Wochen“, hilfreiche Hebammen und weinende Zuschauer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.