Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Verletzung trübt Testspiel-Sieg
Vorpommern Greifswald Verletzung trübt Testspiel-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 20.02.2017
VSG-Geburtstagskind Robert Röske (l.) im Zweikampf mit SG-Kicker Florian Stark. Quelle: Foto: Peter Krüger

Zwar starteten die Landesliga-Kicker der SG Karlsburg/Züssow mit einem 3:2-Sieg gegen den VSG Weitenhagen (Landesklasse) in die Testspielphase, doch scheint dieser Erfolg teuer erkämpft worden zu sein. Mitte der zweiten Halbzeit musste SG-Toptorjäger Marcus Bischoff verletzt vom Platz. Die erste Diagnose lautet auf Außenbandriss, sehr zum Ärger von SG-Coach Edwin Hüber: „Sollte sich diese Verletzung bestätigen, dann wäre das natürlich für den Saisonbeginn brutal für uns.“

Denn Bischoff war es, der nach knapp fünf Minuten wieder einmal seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt und für das 1:0 gesorgt hatte. Doch dieses frühe Tor war nicht gerade dienlich für den weiteren Verlauf der Partie. Fehlpässe auf beiden Seiten prägten zumindest das Bild der ersten Halbzeit. In der 17. Spielminute aber gelang VSG-Mittelfeldspieler Stefan Ansorge das zwischenzeitliche 1:1. Die SG-Elf war zwar optisch überlegen, biss sich aber immer wieder an der relativ sicher stehenden VSG-Defensive die Zähne aus.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild: Karlsburg/Züssow mit viel Ballbesitz, Weitenhagen stand hinten sicher, wollte kontern. Zwei Nachlässigkeiten in der VSG-Hintermannschaft waren jedoch schuld daran, dass die Gäste binnen fünf Minuten zu zwei Treffern und damit zum 3:1 kamen. In der 82. Spielminute war es dann Weitenhagens Torjäger Tom Falkenberg, der mit einer Direktabnahme nach einem Eckball für den 2:3-Anschlusstreffer sorgte.

„Man sah uns die fehlende Spielpraxis und das intensive Training der letzten Woche schon an“, sagte Hübner. VSG-Coach Erwin Rieck war mit der gezeigten Leistung seiner Mannen jedoch ganz zufrieden:

„Mit dem Personal, das heute zur Verfügung stand, haben wir gegen einen guten Gegner nicht wirklich schlecht gespielt.“Peter Krüger

VSG Weitenhagen: Stöck – Dufke, S. Genetzky, Röske, Zscherper – Falkenberg, Mercik, Ansorge, Krüger – D. Genetzky, N. Genetzky

SG Karlsburg/Züssow: Prieß – Troge, Stachowiak, Brandenburg, Ron Oberländer – Schuldt, Eichelkraut, Gutjahr (ab 75. Seehausen), Rico Oberländer (ab 56. Tschammer) – Stark (46. Henkel), Bischoff (61. Löwe)

Tore: 1:0 Bischoff (5.), 1:1 Ansorge (17.), 1:2 Schuldt(67.), 1:3 Brandenburg (72.), 2:3 Falkenberg (82.)

OZ

Mehr zum Thema

Fußball-Landesliga: A-Junioren überwintern auf Rang sieben / Wolgaster Talente haben personelle Probleme

17.02.2017

Neuer Mittelfeldchef vor Sonntag-Partie gegen Halle: Ich bin heiß auf das Spiel

17.02.2017

Der Aufsteiger spielt in Boizenburg / Greifswalder FC empfängt Grimmen

17.02.2017

Unternehmen will Vertrauen wiederherstellen

20.02.2017

Seit Wochen gräbt sich das Säugetier seinen Weg durch die Gemeinde

20.02.2017

Der HFC Greifswald (Fußball-Landesklasse) gewann auch sein zweites Testspiel. Gegen SV Sturmvogel Lubmin (Landesklasse) setzten sich die Hengste mit 4:0 durch.

20.02.2017
Anzeige