Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Vermeidbare Niederlage in Schwerin
Vorpommern Greifswald Vermeidbare Niederlage in Schwerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.12.2017
Greifswald

Der 9. Spieltag in der Handball-MV-Liga verlief für die Männer des HC Vorpommern-Greifswald alles andere als erfolgreich. Sie unterlagen bei der Drittliga-Reserve der Mecklenburger Stiere Schwerin mit 23:28 (11:18). Entsprechend enttäuscht war Trainer Thomas Krabbe nach dem Spiel: „Wir haben heute einen schlagbaren Gegner stark gemacht. Die Abwehr hatte besonders im ersten Durchgang ihren Namen nicht verdient. Das klappte zwar nach der Pause besser, aber da häuften sich die Probleme im Angriff. Die Niederlage fiel am Ende etwas zu hoch aus.“

Dabei starteten die Hansestädter recht vielversprechend in die Partie. Nach zehn Minuten führten sie 6:3. Doch in der Folge wurde diese Führung leichtfertig verspielt. Immer wieder versuchten die Gäste durch Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, aber der blieb aus. Beim Stand von 9:9 (19.) war noch alles völlig offen, doch dann kamen die Stiere immer wieder durch schnelle Tempogegenstöße zum Erfolg – beim 18:10 (28.) war das Duell vorentschieden.

Das Trainerduo Krabbe/Mahlitz fand in der Kabine offenbar die richtigen Worte, denn die Spieler legten nach dem Wiederanpfiff los wie die Feuerwehr. Tor um Tor verkürzten sie – zunächst auf 16:19 (38.), später auf 23:25 (57.). So keimte noch mal Hoffnung auf. Die Gäste gingen im Angriff volles Risiko, wurden aber leider nicht belohnt. Die Schweriner agierten trotz Unterzahl cleverer und ließen keinen Treffer mehr zu, während sie selbst noch dreimal trafen.

Jetzt heißt es, den Blick nach vorn zu richten, denn mit dem HSV Grimmen und dem Ribnitzer HV warten zwei spielstarke Mannschaften auf die Greifswalder. HC Vorpommern-Greifswald: Rohleder, Dehne – Bleul 4, M. Schultz 3, Lüthke 1, Warmer 1, C. Schulz 6, Osnowski, Marke 3/1, Dachner 1, Wodke, Wessel 4, Mahlitz.

Mayk Schulz

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Grevesmühlen/Wismar/Bad Doberan. Die Norika GmbH steckt in diesen Tagen auf einem Schlag nahe Altenhagen noch in der Ernte von Stärkekartoffeln: „Die nassen Löcher machen uns zu schaffen.

30.11.2017

Aussteller kommen aus dem ganzen Land in das Graue Kloster / Großes Interesse an den Angeboten

04.12.2017

Pünktlich wie in jedem Jahr brachte die „Hanne Marie“ den Weißbärtigen zum Museumshafen. Dort warteteN schon viele artige Kinder auf Geschenke.

04.12.2017

Greifswalder FC II entscheidet Landesliga-Derby gegen die SG Karlsburg/Züssow spät mit 4:0 für sich

04.12.2017