Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Versorger abgestraft
Vorpommern Greifswald Versorger abgestraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.02.2017

Fernwärmebezieher in Wolgast sollen auf Druck des Bundeskartellamtes von der Wärmeversorgung Wolgast GmbH (WVW) Geld zurückerstattet bekommen. Nach Angaben von WVW-Geschäftsführerin Antje Tiedt-Schimanski handelt es sich um insgesamt 1086428 Euro. Es seien jene Kunden betroffen, die aus dem Fernwärmenetz Wolgast vom 1. Januar 2010 bis zum 31.

Dezember 2012 Wärme bezogen haben und noch per 31. Dezember 2016 von der WVW mit Wärme beliefert wurden. Mit Aussagen über die konkreten Rückzahlungsmodalitäten hielt sich Tiedt- Schimanski zurück.

Diese würden auf der Internetseite des Bundeskartellamtes veröffentlicht.

Die Bundeskartellbehörde in Bonn hat seit März 2013 wegen des Verdachts überhöhter Fernwärmepreise sieben Versorgungsunternehmen/-gruppen im Visier, darunter vier Firmen der Danpower-Unternehmensgruppe. Dazu gehört die WVW in Wolgast. Das Gesamtvolumen der Rückzahlungen beträgt rund 55 Millionen Euro. Allein die Stadtwerke Leipzig wurden zu einer Preissenkung im Umfang von 40,8 Millionen Euro verpflichtet. Die Rostocker Stadtwerke hat das Kartellamt vom Verdacht überhöhter Preise freigesprochen.T. Schröter

OZ

Mehr zum Thema

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

10.02.2017

Undemokratische Entscheidung? Abstimmen bis das Ergebnis passt? Die OZ geht den wichtigsten Thesen nach.

11.02.2017

Die Entscheidung der Universität zu Ernst Moritz Arndt bewegt die OZ-Leser

11.02.2017

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 9.30 bis 19 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

15.02.2017

Die „Straze“ wurde wieder verkauft / aus Wohngebiet wurde nichts

15.02.2017

Das soll das Parlament der Studierenden auf den Weg bringen

15.02.2017
Anzeige