Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Volker Pesch will die „Greif“ in eine neue Zeit segeln
Vorpommern Greifswald Volker Pesch will die „Greif“ in eine neue Zeit segeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 03.05.2016
volker pesch Quelle: P.Binder
Greifswald

Das Greifswalder Flaggschiff liegt im Hafen Labebow, weil die Einfahrt nach Wieck versandet ist. Nur ein Problem, mit dem der neue Chef des Seesportzentrums, Volker Pesch, zu kämpfen hat. Mit besserem Marketing und Partner will er dafür sorgen, dass der Segler künftig geringere Verluste einfährt.

Die Südmole in Wieck, vor dem Sperrwerk, soll wieder der Liegeplatz der „Greif“ sein, sobald Baggerarbeiten erfolgt sind. Im Winter, so hofft Pesch, kann das Schiff wieder an seinem früheren Liegeplatz, dem Majuwi, festmachen.

Von Oberdörfer, Eckhard

Im Greifswalder Stadtpark darf das Schwebedeckelkombinat Tschaika eine Anlage mit zunächst sechs Fangkörben installieren. Aus der Stadtpolitik kommt Beifall für die Initiative.

03.05.2016

Die Polizeiinspektion Anklam registrierte im vergangenen Jahr fast 500 Unfälle mehr als im Jahr 2014. Das ist ein Anstieg im sechs Prozent. Auffällig ist, dass immer mehr Unfallverursacher einfach flüchten.

03.05.2016

Aufopferungsvoll kämpfende Loitzer verlieren in letzter Sekunde gegen den Doberaner SV

02.05.2016